Angebote zu "Müller" (36 Treffer)

Kategorien

Shops

Flammer, D: Das kulinarische Erbe der Alpen - E...
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.10.2014, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Das kulinarische Erbe der Alpen - Enzyklopädie der alpinen Delikatessen, Titelzusatz: Mit umfassendem Bezugsadressen-Verzeichnis, Autor: Flammer, Dominik // Müller, Sylvan, Verlag: AT Verlag // AT Verlag AZ Fachverlage AG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Enzyklopädie // Alpen // Alpenvorland // Voralpen // Landeskunde // Kultur // Kochen // Essen und Trinken // Gesellschaft und Kultur // allgemein, Rubrik: Essen und Trinken // Sonstiges, Seiten: 357, Abbildungen: 50 farbige Abbildungen 59 Ill. 1 Ktn., Herkunft: SCHWEIZ (CH), Gewicht: 798 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Schimmel/B Juristische Themenarbeiten
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.09.2017, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Anleitung für Klausur und Hausarbeit im Schwerpunktbereich, Seminararbeit, Bachelor- und Master-Thesis, Schwerpunkte Klausurenkurs, Auflage: 3/2017, Autor: Schimmel, Roland/Basak, Denis/Reiß, Marc, Verlag: C.F. Müller Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Abschlussarbeit // Anleitung // Arbeitstechnik // Argument // Argumentation // Argumentieren // Bachelorarbeit // Dissertation // Fachsprache // Fazit // Forschungsstand // Fußnote // Gesetze // Gliederung // Gutachtenstil // Hausarbeit // Hypothese // Journal // Juristische // Klausur // Konzept // Literatur // Literaturverzeichnis // Masterarbeit // Objektivität // Prüfung // Recherche // Referat // Schwerpunktbereich // Seminararbeit // Stichwort // Studierende // Themenarbeit // Themenarbeiten // Themenfindung // Thesenpapier // Verzeichnis // Zeitplan, Produktform: Kartoniert, Umfang: XVI, 288 S., Seiten: 288, Format: 1.5 x 23.5 x 16.5 cm, Gewicht: 500 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Schellings Bibliothek
112,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2007, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Schellings Bibliothek, Titelzusatz: Das Verzeichnis von F.W.J. Schellings Buchnachlaß, Redaktion: Müller-Bergen, Anna-Lena, Verlag: Frommann-Holzboog // frommann-holzboog Verlag e.K., Sprache: Deutsch, Schlagworte: Schelling // Friedrich Wilhelm Joseph von // Literaturwissenschaft // Idealismus // Neunzehntes Jahrhundert // Deutsch // 19. Jahrhundert // 1800 bis 1899 n. Chr // Literaturwissenschaft: 1600 bis 1800 // Literaturwissenschaft: 1800 bis 1900 // Bibliografien // Kataloge, Rubrik: Philosophie // Deutscher Idealismus, 19. Jh., Seiten: 224, Abbildungen: 1 Abb., Reihe: Schellingiana (Nr. 19), Gewicht: 346 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Berlin MM-City Reiseführer Michael Müller Verlag
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Reiseführer BerlinBerlin ist mehr als nur eine Reise wert - warum, erklären Michael Bussmann und Gabriele Tröger im Reiseführer "Berlin" in der fünften Auflage. Auf 336 Seiten mit 173 Farbfotos ist die lebendige Vielfalt der deutschen Hauptstadt ausgebreitet. Abgefahren und angesagt, vornehm oder verrückt: 13 akribisch recherchierte und detailliert beschriebene Touren zeigen die ganze Pracht der Spree-Metropole. Dank herausnehmbarem Stadtplan im Maßstab 1:17.500 und 23 Karten plus U- und S-Bahn-Plan finden Sie sich im pulsierenden Großstadtdschungel problemlos zurecht. Die Geheimtipps der Autoren führen in das andere Berlin abseits der bekannten Pfade. Dazu eine kompakte Übersicht der vor Ort recherchierten und für Sie ausprobierten Restaurants, Hotels und Museen der Stadt. Ökologisch, regional und nachhaltig wirtschaftende Betriebe sind kenntlich gemacht. Eine kostenlose Web-App ergänzt den Reiseführer "Berlin" und unterstützt Sie auf geniale Weise bei der Erkundung der Stadt.Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin: Vom Potsdamer Platz ins Regierungsviertel, die Tempel der Künste auf der Museumsinsel, Alexanderplatz und Nikolaiviertel, die Spandauer Vorstadt und Checkpoint Charlie, Tiergarten, Kulturforum und Diplomatenviertel, City West, Schloss Charlottenburg und Umgebung, Prenzlauer Berg, Friedrichshain, Kreuzberg, Schöneberg und Neukölln: Berlin ist Schauplatz deutscher und europäischer Geschichte sowie Spiegel von Vergangenheit und Moderne. Mit dem Reiseführer "Berlin" entdecken Sie alle Seiten der deutschen Hauptstadt.Was tun in Berlin? Langeweile kommt in Berlin sicher nicht auf. Vom "Kaufhaus des Westens" KaDeWe bis jwd - "janz weit draußen" - der Reiseführer "Berlin" hat für alle was, das Sie garantiert noch nicht gesehen haben. Sommers wie winters bietet die Stadt ein intensives Erlebnis. Und das Wetter Berlins kann so intensiv sein, wie die Stadt selbst: Traumhafte Sommer und weniger Regentage als Hawaii, dafür fordernde Winter. Berlin liegt nördlicher als das kanadische Calgary. Es locken sieben Ausflugsziele mit Seen, Stränden, Parks und Museen außerhalb der unmittelbaren City: Treptower Park, Köpenick, Friedrichshagen und Müggelsee, die Gärten der Welt in Marzahn, Spandau, Dahlem, Grunewald und Wannsee - nicht zu vergessen die Gedenkstätte Hohenschönhausen sowie das Stasi-Museum Lichtenberg. Elf Seiten samt doppelseitiger Karte mit Restaurant- und Café-Verzeichnis führen durch das brandenburgische Potsdam. Unterwegs mit Kind und Kegel? Sechs Seiten verraten, was man mit den kleinen Rackern am besten unternimmt. On Tour mit knappem Budget? Auch dazu hat der Reiseführer "Berlin" bewährte Tipps.Kultur, Konsum und Kulinarisches: 92 Shoppingadressen von hip bis High Class, 199 Restaurants für jeden Geschmack und Geldbeutel und 106 Museen von abstrus bis Aha! Alles vor Ort für Sie ausgesucht, ausprobiert, detailliert beschrieben und kompakt zusammengefasst. Der Reiseführer "Berlin" ist bewährter Begleiter mit hilfreichen Hinweisen und einer Menge Geheimtipps.Übernachten in Berlin: Auf der Suche nach einem Hotel? Berlin hat eine Vielzahl an Unterkünften zu bieten. Eine doppelseitige Übersichtskarte nennt 47 zentral gelegene Unterkünfte für jeden Geschmack und Anspruch. Wir haben alle für Sie geprüft.Praktisch und interaktiv: Die kostenlose, interaktive Web-App für Smartphone, Tablet und Desktop zeigt alle Sehenswürdigkeiten und Tipps auf Onlinekarten. Die Such- und Filterfunktion hilft, Berlin ganz nach Ihren Interessen zu entdecken. Seitenverweise zum Buch vereinen das Beste beider Welten.Gut zu wissen: Alle Reiseführer des Michael-Müller-Verlags werden klimaneutral produziert.

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Berlin MM-City Reiseführer Michael Müller Verlag
18,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Reiseführer BerlinBerlin ist mehr als nur eine Reise wert - warum, erklären Michael Bussmann und Gabriele Tröger im Reiseführer "Berlin" in der fünften Auflage. Auf 336 Seiten mit 173 Farbfotos ist die lebendige Vielfalt der deutschen Hauptstadt ausgebreitet. Abgefahren und angesagt, vornehm oder verrückt: 13 akribisch recherchierte und detailliert beschriebene Touren zeigen die ganze Pracht der Spree-Metropole. Dank herausnehmbarem Stadtplan im Maßstab 1:17.500 und 23 Karten plus U- und S-Bahn-Plan finden Sie sich im pulsierenden Großstadtdschungel problemlos zurecht. Die Geheimtipps der Autoren führen in das andere Berlin abseits der bekannten Pfade. Dazu eine kompakte Übersicht der vor Ort recherchierten und für Sie ausprobierten Restaurants, Hotels und Museen der Stadt. Ökologisch, regional und nachhaltig wirtschaftende Betriebe sind kenntlich gemacht. Eine kostenlose Web-App ergänzt den Reiseführer "Berlin" und unterstützt Sie auf geniale Weise bei der Erkundung der Stadt.Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin: Vom Potsdamer Platz ins Regierungsviertel, die Tempel der Künste auf der Museumsinsel, Alexanderplatz und Nikolaiviertel, die Spandauer Vorstadt und Checkpoint Charlie, Tiergarten, Kulturforum und Diplomatenviertel, City West, Schloss Charlottenburg und Umgebung, Prenzlauer Berg, Friedrichshain, Kreuzberg, Schöneberg und Neukölln: Berlin ist Schauplatz deutscher und europäischer Geschichte sowie Spiegel von Vergangenheit und Moderne. Mit dem Reiseführer "Berlin" entdecken Sie alle Seiten der deutschen Hauptstadt.Was tun in Berlin? Langeweile kommt in Berlin sicher nicht auf. Vom "Kaufhaus des Westens" KaDeWe bis jwd - "janz weit draußen" - der Reiseführer "Berlin" hat für alle was, das Sie garantiert noch nicht gesehen haben. Sommers wie winters bietet die Stadt ein intensives Erlebnis. Und das Wetter Berlins kann so intensiv sein, wie die Stadt selbst: Traumhafte Sommer und weniger Regentage als Hawaii, dafür fordernde Winter. Berlin liegt nördlicher als das kanadische Calgary. Es locken sieben Ausflugsziele mit Seen, Stränden, Parks und Museen außerhalb der unmittelbaren City: Treptower Park, Köpenick, Friedrichshagen und Müggelsee, die Gärten der Welt in Marzahn, Spandau, Dahlem, Grunewald und Wannsee - nicht zu vergessen die Gedenkstätte Hohenschönhausen sowie das Stasi-Museum Lichtenberg. Elf Seiten samt doppelseitiger Karte mit Restaurant- und Café-Verzeichnis führen durch das brandenburgische Potsdam. Unterwegs mit Kind und Kegel? Sechs Seiten verraten, was man mit den kleinen Rackern am besten unternimmt. On Tour mit knappem Budget? Auch dazu hat der Reiseführer "Berlin" bewährte Tipps.Kultur, Konsum und Kulinarisches: 92 Shoppingadressen von hip bis High Class, 199 Restaurants für jeden Geschmack und Geldbeutel und 106 Museen von abstrus bis Aha! Alles vor Ort für Sie ausgesucht, ausprobiert, detailliert beschrieben und kompakt zusammengefasst. Der Reiseführer "Berlin" ist bewährter Begleiter mit hilfreichen Hinweisen und einer Menge Geheimtipps.Übernachten in Berlin: Auf der Suche nach einem Hotel? Berlin hat eine Vielzahl an Unterkünften zu bieten. Eine doppelseitige Übersichtskarte nennt 47 zentral gelegene Unterkünfte für jeden Geschmack und Anspruch. Wir haben alle für Sie geprüft.Praktisch und interaktiv: Die kostenlose, interaktive Web-App für Smartphone, Tablet und Desktop zeigt alle Sehenswürdigkeiten und Tipps auf Onlinekarten. Die Such- und Filterfunktion hilft, Berlin ganz nach Ihren Interessen zu entdecken. Seitenverweise zum Buch vereinen das Beste beider Welten.Gut zu wissen: Alle Reiseführer des Michael-Müller-Verlags werden klimaneutral produziert.

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
VD 17. Das Verzeichnis der im deutschen Sprachr...
99,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Abstracts Claudia Fabian, Das VD 17 – ein wunderbares Geschenk für die WissenschaftEin Symposium zur retrospektiven nationalbibliographischen ErschließungClaudia Bubenik, Projektdaten zum VD 17, Ein Überblick Kurzbeschreibungen der am VD 17 mit DFG-Förderung teilnehmenden BibliothekenWolfgang Müller, Das VD 17 in Zahlen:statistische Aussagen – neue Erkenntnisse? StatistikenDorothea Sommer, Gattungsbegriffe als Beispiel sachlicher Erschließung im VD 17Dirk Niefanger, Dramentitel im 17. Jahrhundert,Zur Nutzung des VD 17 zur literaturwissenschaftlichen FeldforschungEine Projektskizze zum Barockdrama als LesetextJohann Anselm Steiger, Das VD 17 als unerlässliches Werkzeug bei der Kartographierungeines lohnenden Forschungsgebietes, Erfahrungen aus der Sicht der Historischen TheologieWinfried Schulze, Über ›Öffentlichkeiten‹ im 17. JahrhundertChristoph Reske, Das VD 17 als Quelle für die BuchwissenschaftChristine Sauer, Ein Fässchen mit dem Stein der Weisen, Beispiele zur Bedeutung des VD 17 als Quelle für lokal- und regionalgeschichtliche ForschungenWolfgang Schmitz, Ein blinder Fleck? Rheinische Drucke im VD 17,Versuch einer ersten statistischen AussageJohannes Mangei, Exemplarspezifische Erschließung im VD 17David Paisey, Aspekte zur Digitalisierung und Erschließung der Druckgraphik anhand des VD 17Tatjana Ilyushechkina, Andrej Borodichin, VD17-relevante Ausgaben in NovosibirskWesteuropäische Sammlungen der Staatlichen Wissenschaftlich-Technischen Bibliothek der Sibirischen Abteilung der Akademie der Wissenschaften RusslandsJan Andrle Knihopis – das Verzeichnis der tschechisch- und slowakischsprachigen Drucke bis 1800Cyril Mesic, Drucke der erzbischöflichen Schlossbibliothek in KremsierHelje Kannik, ›Baltica und Seltene Drucke‹ in der Akademischen Bibliothek der Universität TallinnClaudia Fabian, Thomas Stecker, Annette Wehmeyer, Fortführung des VD 17Perspektiven und Angebote der TrägerbibliothekenHeiner Schnelling, Die Verzeichnisse der im deutschen Sprachraum erschienenen Druckedes 16., 17. und 18. Jahrhunderts Kontinuität und Innovation Neuerwerbungen der Bibliotheken 2009Anschriften der Autoren

Anbieter: Dodax
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Zur Überlieferung, Kritik und Edition alter und...
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt:W. Rau: Was bei der Suche nach Sanskrit-Handschriften in Indien zu beachten istO. von Hinüber: Problematik der Herausgabe buddhistischer Sanskrit-TexteE. Heitsch: "Homer" eine Frage der DefinitionC. W. Müller: Nochmals zu Euripides, Bellerophontes Fr. 292 Nauck2O. Zwierlein: Antike VergilretraktationenW. Kleiber: Textkritik der Stropheninitialen in der Wiener OtfriedhandschriftW. Haubrichs: Aspekte der Textüberlieferung der GeorgslegendeF. Debus: Rekonstruktion spät überlieferter Texte des MittelaltersG. Müller: Philologische Behandlung der Osiander-AusgabeH.-H. Krummacher: Probleme der Überlieferung und der Autorisation am Beispiel des Herzogs Anton Ulrich von Braunschweig-LüneburgW. Hempel: Textinterne und paratextuelle Datierung von DichtungW. Habicht: Interpunktion in den Shakespeare-Ausgaben und Shakespeare-ÜbersetzungenD. Mehl: New Philology und die Edition der Texte von D. H. LawrenceK. Gärtner: Die EDV als Werkzeug und Medium der EditionH.-H. Krummacher: Würdigung W. SchrödersL. Tschakert: Verzeichnis der Schriften von W. Schröder [3] (1988-1999)

Anbieter: Dodax
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Handwerksrelevante Zukunftsmärkte
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

1 Einführung1.1 ProblemstellungDas Handwerk versteht sich als „offizieller Ausrüster"1 der Energiewende und verspricht sich weitreichende Potenziale aus ihrer Umsetzung. Das gemeinhin als Energiewende bezeichnete, um den Ausstieg aus der Atomenergie erweiterte Energiekonzept der Bundesregierung stammt aus dem Jahr 2010 und schreibt im Wesentlichen die energie- und klimapolitischen Zielsetzungen aus dem im Jahr 2007 beschlossenen Integrierten Energie- und Klimaschutzprogramm der Bundesregierung fort. Zur Erreichung des Primärziels der Reduktion der Treibhausgasemissionen, dem Hauptverursacher des Klimawandels, um mindestens 80 % bis 2050 gegenüber dem Referenzjahr 1990 setzt die Bundesregierung neben einer Reduzierung des Energieverbrauchs vor allem auf die Handlungs- bzw. Zukunftsfelder erneuerbare Energien (EE), Energieeffizienz und nachhaltige Mobilität, derzeit insbesondere die Elektromobilität (E-Mobilität), für die bereits konkrete Ausbauziele festgelegt wurden.Der zur Erreichung der klimapolitischen Ziele der Bundesregierung notwendige Ausbau der EE lässt sich hinsichtlich der hierfür benötigten Investitionen in die Errichtung von EE-Anlagen recht verlässlich abschätzen. Der die Elektromobilität für den Massenmarkt qualifizierende Durchbruch bei den Speichertechnologien steht dagegen noch bevor, so dass die Auswirkungen auf die Automobilindustrie und mit ihr verflochtene Wirtschaftszweige zwar abgeschätzt, jedoch nur im Falle der Ladeinfrastruktur hinreichend konkretisiert werden können.Wenngleich das Handwerk bislang vornehmlich die Energieeffizienz, d.h. den Bereich der energetischen Gebäudesanierung fokussiert, so sind doch gerade in den technologieintensiven Zukunftsmärkten für erneuerbare Energien und Elektromobilität beachtliche Potenziale für bedeutende Teile des Handwerks zu vermuten.Studien belegen allerdings, dass das Handwerk in der jüngeren Vergangenheit eher unterdurchschnittlich von Zukunftsmärkten profitiert hat. Dies gilt beispielsweise für Zukunftsmärkte, die im Zusammenhang mit den Megatrends Globalisierung und der Verbreitung der Informations- und Kommunikationstechnologien stehen, wie später noch gezeigt wird. Der Strukturwandel im Handwerk und auf den Handwerksmärkten hat sogar dazu geführt, dass das Handwerk in den letzten zwei Dekaden etwa 20 % seiner Beschäftigten (1 Mio. Personen) verloren hat.2Diese Entwicklungen machen deutlich, dass eine Aktivierung der in den genannten Zukunftsfeldern bestehenden Potenziale für das Handwerk eine wichtige Rolle für die Sicherung der Zukunftsfähigkeit der Handwerksbetriebe spielt. Will sich das Handwerk dauerhaft als Ausrüster der Energiewende etablieren kann, sollten bestehende und zukünftige Potenziale, aber auch die Herausforderungen identifiziert und konkretisiert werden, insbesondere um das Handwerk noch stärker für diese Märkte zu sensibilisieren und die mit ihnen zusammenhängenden Potenziale zu aktivieren. Mit der vorliegenden Studie greifen die Autoren damit nicht allein ein hochaktuelles und für die gesamte Volkswirtschaft bedeutsames Thema auf, sondern schließen mit dem Fokus auf die erneuerbaren Energien und die Elektromobilität gleichzeitig bestehende Lücken in der handwerksspezifischen Forschung.1 Vgl. www.handwerk.de/kampagne/motive-downloads.html (Abruf 03.12.12).2 Vgl. Müller (2012).Inhaltsübersicht1 Einführung1.1 Problemstellung1.2 Aufbau der Arbeit 2 Handwerksrelevante Zukunftsmärkte - Definition, Entstehung, Ausprägungen2.1 Theoretische Überlegungen2.1.1 Zum Begriff des Zukunftsmarktes2.1.2 Megatrends in der Zukunfts- und Trendforschung2.1.3 Zur Verbindung von Megatrends und Zukunftsmärkten 2.2 Wichtige Megatrends unserer Zeit und daraus resultierende handwerksrelevante Zukunftsmärkte2.2.1 Wichtige Megatrends unserer Zeit 2.2.2 Vom Megatrend zum handwerksspezifischen Zukunftsfeld 2.3 Zur Besonderheit der Zukunftsmärkte Erneuerbare Energien und Elektromobilität vor dem Hintergrund des Klimawandels 3 Zukunftsmarkt Erneuerbare Energien 3.1 Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland 1990 bis 2011 3.1.1 Entwicklung der Energiebereitstellung insgesamt und nach Segmenten3.1.2 Entwicklung der Energiebereitstellung nach Sparten 3.1.3 Installierte Leistung und tatsächlicher Energiebeitrag in den Segmenten Strom und Wärme 3.2 Wirtschaftsfaktor erneuerbare Energien3.2.1 Gesamtwirtschaftliche Bedeutung der erneuerbaren Energien 3.2.1.1 Investitionen und Umsätze aus dem Anlagenbetrieb3.2.1.2 Bruttobeschäftigung 3.2.2 Wirtschaftsfaktor erneuerbare Energien im Handwerk 3.2.2.1 Handwerke mit potenziellem Bezug zu erneuerbaren Energien3.2.2.2 Die Bedeutung der erneuerbaren Energien im Elektro- und SHK-Handwerk 3.3 Erneuerbare Energien in der Zukunft3.3.1 Gesamtwirtschaftliche Betrachtung 3.3.1.1 Grundlage Leitstudie 2011 3.3.1.2 Zukünftige Entwicklung des Beitrags der EE zur Endenergie3.3.1.3 Entwicklung der installierten Leistung im Strom- und Wärmebereich 3.3.1.4 Investitionen in die Errichtung von EE-Anlagen im Strom- und Wärmebereich 3.3.2 Wertschöpfungspotenzial des EE-Ausbaus 2012 bis 2020 für das Handwerk 3.3.2.1 Das Handwerk in der Wertschöpfungskette der EE 3.3.2.2 Das Wertschöpfungspotenzial des Handwerks aus der Errichtung von EE-Anlagen in den Segmenten Strom und Wärme 3.3.2.3 Das Wertschöpfungspotenzial des Handwerks aus Betrieb und Wartung der EE-Anlagen am Beispiel der Windkraft und der Biomasse 3.4 Zusammenfassung 4 Zukunftsmarkt Elektromobilität 4.1 Wirtschaftsfaktor Automobil- und Fahrradindustrie 4.1.1 Gesamtwirtschaftliche Bedeutung von Automobil- und Fahrradindustrie 4.1.1.1 Automobilsektor 4.1.1.2 Fahrradwirtschaft 4.1.2 Die Bedeutung von Automobil- und Fahrradindustrie für das Handwerk 4.1.2.1 Bedeutung des Automobilbaus für das Handwerk 4.1.2.2 Bedeutung der Fahrradwirtschaft für das Handwerk 4.2 Gegenwart und Zukunft der Elektromobilität 4.2.1 Gegenwart: Status quo von E-Pkw und E-Bikes 4.2.2 Zukunft: Pkw- und E-Pkw-Szenarien4.2.2.1 Szenarien für den deutschen Automobilmarkt 4.2.2.2 Szenarien für den europäischen und Welt-Automobilmarkt4.3 Auswirkungen der Elektromobilität auf handwerksrelevante Wirtschaftszweige 4.3.1 Auswirkungen der Elektromobilität auf die Automobilwirtschaft 4.3.1.1 Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen (WZ 34) und sonstige Zulieferer 4.3.1.2 Kraftfahrzeughandel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen4.3.1.3 Ladeinfrastruktur 4.3.2 Auswirkungen der Elektromobilität auf die Fahrradwirtschaft 4.3.2.1 Einzelhandel mit und Reparatur von Fahrrädern 4.4 Zusammenfassung 5 Fazit Literatur Verzeichnis der Abbildungen und TabellenAbbildungenAbb. 1: Zukunftsmarkt Dimension Abb. 2: Trendklassifikation in zeitlicher und Tiefendimension Abb. 3: Megatrends und Marktakteure im Marktmodell Abb. 4: Entwicklung der Ausfuhren der größten Exportnationen und weltweit (in Mrd. US$) Abb. 5: Anteile der erneuerbare Energien-Sparten am Endenergieverbrauch 2010 und 2011 Abb. 6: Entwicklung der installierten Leistung und des Beitrags der erneuerbaren Energien zur Stromerzeugung 1990 bis 2011 Abb. 7: Wärmebereitstellung durch erneuerbare Energien 1990 bis 2011 Abb. 8: Entwicklung der Investitionsvolumina in Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien 2004 bis 2010 Abb. 9: Entwicklung der Bruttobeschäftigung im Bereich EE insgesamt und nach Teilsegmenten in den Jahren 2004 bis 2011 in Deutschland Abb. 10: Umsatzanteile mit erneuerbaren Energien im Elektro- und SHK-Handwerk Abb. 11: Endenergiebeitrag der EE nach Energiequellen bis 2050Abb. 12: Entwicklung der jährlichen Installationsleistung im Strombereich nach Sparten Abb. 13: Entwicklung der jährlichen Installationsleistung im Wärmebereich nach Sparten Abb. 14: Investitionen in die Errichtung von EE-Anlagen im Strom- und Wärmebereich 2012 bis 2020 Abb. 15: Wertschöpfungsstufen Erneuerbare-Energien-Anlagen Abb. 16: Nationale Plattform Elektromobilität - Markthochlaufkurve Elektrofahrzeuge Abb. 17: Entwicklung von Wertschöpfungsstruktur und -umfang beim Antriebsstrang Abb. 18: Ab wann werden E-Autos aus Sicht der Werkstätten interessant? Abb. 19: E-Auto - Risiko oder Chance für Werkstätten? Abb. 20: Bereitschaft Personal auf Hybridisierung/E-Mobilität zu schulen Abb. 21: Nationale Plattform Elektromobilität - Investitionskosten je öffentlichen LadepunktTabellenTab. 1: Gesamtbevölkerung und Anteile der Altersgruppen in Deutschland 1950, 2010 und 2060 Tab. 2: Ausstattung privater Haushalte in Deutschland mit IKT (in Prozent) Tab. 3: Das Energiekonzept der Bundesregierung in Zahlen Tab. 4: Energieverbrauch und energiebedingte CO2-Emissionen nach Sektoren 2010 Tab. 5: Anteile der erneuerbaren Energien an der Energiebereitstellung 1990 bis 2011Tab. 6: Betriebsbestand in den Handwerken mit potenziellem EE-Bezug Tab. 7: Aktivitäten der Elektro- und SHK-Handwerke in den EE-Märkten Tab. 8: Anteiliges Wertschöpfungspotenzial des Handwerks an den Investitionen in die Errichtung von EE-Strom-Anlagen 2012 bis 2020 Tab. 9: Anteiliges Wertschöpfungspotenzial des Handwerks an den Investitionen in die Errichtung von EE-Wärme-Anlagen 2012 bis 2020Tab. 10: Wertschöpfungspotenzial aus Instandhaltung und Wartung von EE-Anlagen 2013 bis 2020 Tab. 11: Direkte und indirekte Beschäftigungseffekte der Fahrradwirtschaft in Deutschland Tab. 12: Die Bedeutung der Automobilindustrie für das Handwerk gemäß der Wirtschaftszweigklassifikation Tab. 13: Das Zweiradmechaniker-Handwerk in der Wirtschaftszweigklassifikation Tab. 14: Pkw-Szenarien für den deutschen Neuzulassungsmarkt Tab. 15: IFA - Szenarien für den Welt-Automobilmarkt (Neuzulassungen) Tab. 16: Technologische Veränderungen durch Elektrifizierung Tab. 17: Elektromobilität - Chancen und Risiken für (handwerkliche) Zulieferer Tab. 18: Elektromobilität - Chancen und Risiken für Auto-Werkstätten und -Händler Tab. 19: Elektromobilität - Chancen und Risiken im Bereich Ladeinfrastruktur

Anbieter: Dodax
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Festschrift für Theodor Baums zum siebzigsten G...
299,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Festschrift ehren fast neunzig hochrangige Wissenschaftler aus dem In- und Ausland den Frankfurter Ordinarius für Handels- und Wirtschaftsrecht, der die Entwicklung der Corporate Governance in Deutschland maßgeblich geprägt hat, nicht nur durch seine wissenschaftlichen Arbeiten, sondern auch als Leiter der Regierungskommission Corporate Governance und als Berater von nationalen und internationalen Institutionen. Spiegelbildlich zu den weit gespannten Forschungsinteressen des Jubilars behandeln die einzelnen Beiträge ein breites Themenspektrum. Schwerpunkte bilden die methodischen und historischen Grundlagen des Fachs, die Corporate Governance, das Recht der Unternehmensfinanzierung und die Entwicklung des Gesellschaftsrechts in Europa und in den USA. Ein Verzeichnis der Veröffentlichungen von Theodor Baums rundet die Festschrift ab.Mit Beiträgen von:Ann-Kristin Achleitner, Michael Adams, Johannes Adolff, Hans-Jürgen Ahrens, Alberto Alonso Ureba, José Engrácia Antunes, Gregor Bachmann, Christian von Bar, Richard M. Buxbaum, Andreas Cahn, Matthias Casper, Blanaid Clarke, Pierre-Henri Conac, Christian E. Decher, Sara Dietz, David C. Donald, Meinrad Dreher, Jochen Drukarczyk, Jens Ekkenga, Andreas Engert, Guido Ferrarini, Holger Fleischer, Tim Florstedt, Mónica Fuentes Naharro, Koen Geens, Anna Gerl, Ronald J. Gilson, Wulf Goette, Jeffrey N. Gordon, Barbora Gramblicková, Barbara Grunewald, Brigitte Haar, Mathias Habersack, Horst Hammen, Brenda Hannigan, Martin Henssler, Matthias Heusel, Peter Hommelhoff, Norbert Horn, Rainer Hüttemann, Susanne Kalss, Emrullah Kervankiran, Michael Klausner, Ursula Kleinert, Lars Klöhn, Johannes Köndgen, Paul Krüger Andersen, Katja Langenbucher, Andrea Lohse, Reinhard Marsch-Barner, Felix Maultzsch, Thomas M. J. Möllers, Gerd Müller, Ulrich Noack, Gerd Nobbe, Mária Patakyová, Ivan Kisely, Evanghelos Perakis, Jarmila Pokorná, Philipp von Randow, Julia Redenius-Hövermann, Eckard Rehbinder, Jochem Reichert, Roberta Romano, Antonio Roncero Sánchez, Rüdiger von Rosen, Markus Roth, Juan Sánchez-Calero Guilarte, Carsten Schäfer, Evgeny Alexeevitsch Sukhanov, Karsten Schmidt, Wolfgang Schön, Ulrich Segna, Ulrich Seibert, Helmut Siekmann, Matti J. Sillanpää, Stanislaw Soltysi nski, Gerald Spindler, Christoph Teichmann, Tobias Tröger, Rüdiger Veil, Marco Ventoruzzo, Dirk A. Verse, Hans-Gert Vogel, Manfred Wandt, Andreas Weitbrecht, Axel von Werder, Johannes Wertenbruch, Jan Wilhelm, Christine Windbichler, Hans De Wulf, Marieke Wyckaert, Eddy Wymeersch, Dirk Zetzsche

Anbieter: Dodax
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot