Angebote zu "Keramik" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Kieser, A: Die chinesische Kunst
9,10 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Die chinesische Kunst wird bestimmt von der Hierarchie von Material und Technik: Keramik, Lack, Skulptur und Textilien galten als Gebrauchshandwerk, zu den Künsten zählten Malerei und Kalligraphie. Aufgrund der besonderen Wertschätzung der Vergangenheit ist die exakte Reproduktion ein wichtiges künstlerisches Ziel. Der Band beleuchtet vor dem Hintergrund der historischen Abläufe die Entwicklung der Hauptgattungen zu ihrer jeweiligen Blütezeit. Themenkapitel erläutern die Verarbeitung spezifischer Materialien. Im Anhang: Zeittafel und Karte, ein Verzeichnis von Museen und Sammlungen sowie Erläuterungen von Umschrift und Aussprache des Chinesischen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Keramik zum Gebrauch - Hedwig Bollhagen und die...
90,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Hedwig Bollhagen (1907-2001) gehört zu den bedeutendsten Keramikerinnen der Moderne. Seit 1927 gestaltete sie vor allem serielle Keramik zum Gebrauch und schuf wegweisende Form- und Dekorentwürfe für Fayence- und Steingutgeschirre, die im Zentrum ihres Œuvres stehen. Die Zeit ihres frühen Werkes bis 1934, die in der vorliegenden Arbeit dokumentiert wird, umfasst ebenso Bollhagens Ausbildung an der Keramischen Fachschule in Höhr wie ihre Tätigkeit als Leiterin der Malabteilung in den künstlerisch fortschrittlichen Steingutfabriken Velten-Vordamm von 1927 bis 1931. Vom Werkbund und Bauhaus beeinflusst, entwickelte sie in Velten und Marwitz erschwingliche Klassiker der Moderne mit zeitlosen, funktionalen Formen als 'Form ohne Ornament' und mit darauf abgestimmten geometrischen Dekoren. 1934 gründete Hedwig Bollhagen die HB-Werkstätten für Keramik in Marwitz bei Berlin, deren wechselvolle Geschichte einen weiteren Schwerpunkt dieser Studie darstellt. Die Entwicklung von Keramik und Design im Nationalsozialismus findet darin ebenso Beachtung wie der Formalismusstreit in der DDR 1962/63, der u.a. durch ein Bollhagen-Service hervorgerufen wurde. Für Forscher und Sammler interessant ist das Verzeichnis der in den HB-Werkstätten bis 2001 produzierten Geschirrformen, das zugleich ein Werkverzeichnis Hedwig Bollhagens darstellt. Ergänzt wird es durch einen großen Abbildungsteil und ein umfangreiches Markenverzeichnis mit größtenteils unveröffentlichten Marken.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Unfolded
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit Unfolded – Papier in Design, Kunst, Architektur und Industrieerobert Papier die dritte Dimension und zeigt, welche ungeahnten Möglichkeiten Papier heute für Leichtbau, Produktdesign, Mode und Kunst bietet. Von der Taschenkollektion „Papier“ eines Stefan Diez, über Konstantin Grcics Papiermodelle bis hin zu den duftigen Papierkleidern aus der Feder von Issey Miyake, präsentiert dieses Buch Papier als wertvollen, ökologischen und zeitgemäßen Werkstoff. Mit der enorm großenAuswahl an Projekten, der aufwendigen drucktechnischen Ausstattung und den zahlreichen Abbildungen liefert es Gestaltern wertvolle Inspirationen für ihre Arbeit. Als inhaltliches Fundament des Buches dient ein umfassendes Verzeichnis technischer Papiere und innovativer Papiertechnologien, das die Gestalter bei ihrer täglichen Arbeit mit Fachinformationen zum „Hightech“-Werkstoff Papier unterstützen soll. Von japanischem Washi-Papier über Papierschaum, bis hin zu Keramik- und Karbonfaserpapier präsentiert es den aktuellen Stand aus Forschung und Entwicklung sowie die wichtigsten Verfahrenstechniken aus Handwerk und Industrie.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Keramik zum Gebrauch - Hedwig Bollhagen und die...
90,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Hedwig Bollhagen (1907-2001) gehört zu den bedeutendsten Keramikerinnen der Moderne. Seit 1927 gestaltete sie vor allem serielle Keramik zum Gebrauch und schuf wegweisende Form- und Dekorentwürfe für Fayence- und Steingutgeschirre, die im Zentrum ihres uvres stehen. Die Zeit ihres frühen Werkes bis 1934, die in der vorliegenden Arbeit dokumentiert wird, umfasst ebenso Bollhagens Ausbildung an der Keramischen Fachschule in Höhr wie ihre Tätigkeit als Leiterin der Malabteilung in den künstlerisch fortschrittlichen Steingutfabriken Velten-Vordamm von 1927 bis 1931. Vom Werkbund und Bauhaus beeinflusst, entwickelte sie in Velten und Marwitz erschwingliche Klassiker der Moderne mit zeitlosen, funktionalen Formen als "Form ohne Ornament" und mit darauf abgestimmten geometrischen Dekoren.1934 gründete Hedwig Bollhagen die HB-Werkstätten für Keramik in Marwitz bei Berlin, deren wechselvolle Geschichte einen weiteren Schwerpunkt dieser Studie darstellt. Die Entwicklung von Keramik und Design im Nationalsozialismus findet darin ebenso Beachtung wie der Formalismusstreit in der DDR 1962/63, der u.a. durch ein Bollhagen-Service hervorgerufen wurde. Für Forscher und Sammler interessant ist das Verzeichnis der in den HB-Werkstätten bis 2001 produzierten Geschirrformen, das zugleich ein Werkverzeichnis Hedwig Bollhagens darstellt. Ergänzt wird es durch einen großen Abbildungsteil und ein umfangreiches Markenverzeichnis mit größtenteils unveröffentlichten Marken.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Keramik zum Gebrauch - Hedwig Bollhagen und die...
88,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Hedwig Bollhagen (1907-2001) gehört zu den bedeutendsten Keramikerinnen der Moderne. Seit 1927 gestaltete sie vor allem serielle Keramik zum Gebrauch und schuf wegweisende Form- und Dekorentwürfe für Fayence- und Steingutgeschirre, die im Zentrum ihres uvres stehen. Die Zeit ihres frühen Werkes bis 1934, die in der vorliegenden Arbeit dokumentiert wird, umfasst ebenso Bollhagens Ausbildung an der Keramischen Fachschule in Höhr wie ihre Tätigkeit als Leiterin der Malabteilung in den künstlerisch fortschrittlichen Steingutfabriken Velten-Vordamm von 1927 bis 1931. Vom Werkbund und Bauhaus beeinflusst, entwickelte sie in Velten und Marwitz erschwingliche Klassiker der Moderne mit zeitlosen, funktionalen Formen als "Form ohne Ornament" und mit darauf abgestimmten geometrischen Dekoren.1934 gründete Hedwig Bollhagen die HB-Werkstätten für Keramik in Marwitz bei Berlin, deren wechselvolle Geschichte einen weiteren Schwerpunkt dieser Studie darstellt. Die Entwicklung von Keramik und Design im Nationalsozialismus findet darin ebenso Beachtung wie der Formalismusstreit in der DDR 1962/63, der u.a. durch ein Bollhagen-Service hervorgerufen wurde. Für Forscher und Sammler interessant ist das Verzeichnis der in den HB-Werkstätten bis 2001 produzierten Geschirrformen, das zugleich ein Werkverzeichnis Hedwig Bollhagens darstellt. Ergänzt wird es durch einen großen Abbildungsteil und ein umfangreiches Markenverzeichnis mit größtenteils unveröffentlichten Marken.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Unfolded
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

InUnfolded—Paper in Design, Art, Architecture and Industry paper conquers the third dimension and demonstrates the undreamed-of possibilities it holds today for lightweight construction, product design, fashion and art. From "Paper", the collection of bags by Stefan Diez, to Konstantin Grcic’s paper models and the scented paper garments of Issey Miyake, this book presents paper as ahigh-quality contemporaryand ecologicalmaterial. Anenormous selection of projects, the lavish design and numerous illustrations provide designers with invaluable inspiration for their work. The content core of the bookis a comprehensive list of state-of-the-art paper productsand innovative paper technologies,supporting designers in their everyday work with detailedinformation on the "high-tech" material paper. From Japanese washi paper and paper foam, to ceramic paper and carbon fiber paper, Unfolded presents the latestin research and development, as well as the most important methods and technologies in handcrafts and industry.Mit Unfolded - Papier in Design, Kunst, Architektur und Industrieerobert Papier die dritte Dimension und zeigt, welche ungeahnten Möglichkeiten Papier heute für Leichtbau, Produktdesign, Mode und Kunst bietet. Von der Taschenkollektion "Papier" eines Stefan Diez, über Konstantin Grcics Papiermodelle bis hin zu den duftigen Papierkleidern aus der Feder von Issey Miyake, präsentiert dieses Buch Papier als wertvollen, ökologischen und zeitgemäßen Werkstoff. Mit der enorm großenAuswahl an Projekten, der aufwendigen drucktechnischen Ausstattung und den zahlreichen Abbildungen liefert es Gestaltern wertvolle Inspirationen für ihre Arbeit. Als inhaltliches Fundament des Buches dient ein umfassendes Verzeichnis technischer Papiere und innovativer Papiertechnologien, das die Gestalter bei ihrer täglichen Arbeit mit Fachinformationen zum "Hightech"-Werkstoff Papier unterstützen soll. Von japanischem Washi-Papier über Papierschaum, bis hin zu Keramik- und Karbonfaserpapier präsentiert es den aktuellen Stand aus Forschung und Entwicklung sowie die wichtigsten Verfahrenstechniken aus Handwerk und Industrie.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Unfolded
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

InUnfolded—Paper in Design, Art, Architecture and Industry paper conquers the third dimension and demonstrates the undreamed-of possibilities it holds today for lightweight construction, product design, fashion and art. From "Paper", the collection of bags by Stefan Diez, to Konstantin Grcic’s paper models and the scented paper garments of Issey Miyake, this book presents paper as ahigh-quality contemporaryand ecologicalmaterial. Anenormous selection of projects, the lavish design and numerous illustrations provide designers with invaluable inspiration for their work. The content core of the bookis a comprehensive list of state-of-the-art paper productsand innovative paper technologies,supporting designers in their everyday work with detailedinformation on the "high-tech" material paper. From Japanese washi paper and paper foam, to ceramic paper and carbon fiber paper, Unfolded presents the latestin research and development, as well as the most important methods and technologies in handcrafts and industry.Mit Unfolded - Papier in Design, Kunst, Architektur und Industrieerobert Papier die dritte Dimension und zeigt, welche ungeahnten Möglichkeiten Papier heute für Leichtbau, Produktdesign, Mode und Kunst bietet. Von der Taschenkollektion "Papier" eines Stefan Diez, über Konstantin Grcics Papiermodelle bis hin zu den duftigen Papierkleidern aus der Feder von Issey Miyake, präsentiert dieses Buch Papier als wertvollen, ökologischen und zeitgemäßen Werkstoff. Mit der enorm großenAuswahl an Projekten, der aufwendigen drucktechnischen Ausstattung und den zahlreichen Abbildungen liefert es Gestaltern wertvolle Inspirationen für ihre Arbeit. Als inhaltliches Fundament des Buches dient ein umfassendes Verzeichnis technischer Papiere und innovativer Papiertechnologien, das die Gestalter bei ihrer täglichen Arbeit mit Fachinformationen zum "Hightech"-Werkstoff Papier unterstützen soll. Von japanischem Washi-Papier über Papierschaum, bis hin zu Keramik- und Karbonfaserpapier präsentiert es den aktuellen Stand aus Forschung und Entwicklung sowie die wichtigsten Verfahrenstechniken aus Handwerk und Industrie.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Keramik zum Gebrauch - Hedwig Bollhagen und die...
111,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Hedwig Bollhagen (1907-2001) gehört zu den bedeutendsten Keramikerinnen der Moderne. Seit 1927 gestaltete sie vor allem serielle Keramik zum Gebrauch und schuf wegweisende Form- und Dekorentwürfe für Fayence- und Steingutgeschirre, die im Zentrum ihres Œuvres stehen. Die Zeit ihres frühen Werkes bis 1934, die in der vorliegenden Arbeit dokumentiert wird, umfasst ebenso Bollhagens Ausbildung an der Keramischen Fachschule in Höhr wie ihre Tätigkeit als Leiterin der Malabteilung in den künstlerisch fortschrittlichen Steingutfabriken Velten-Vordamm von 1927 bis 1931. Vom Werkbund und Bauhaus beeinflusst, entwickelte sie in Velten und Marwitz erschwingliche Klassiker der Moderne mit zeitlosen, funktionalen Formen als 'Form ohne Ornament' und mit darauf abgestimmten geometrischen Dekoren. 1934 gründete Hedwig Bollhagen die HB-Werkstätten für Keramik in Marwitz bei Berlin, deren wechselvolle Geschichte einen weiteren Schwerpunkt dieser Studie darstellt. Die Entwicklung von Keramik und Design im Nationalsozialismus findet darin ebenso Beachtung wie der Formalismusstreit in der DDR 1962/63, der u.a. durch ein Bollhagen-Service hervorgerufen wurde. Für Forscher und Sammler interessant ist das Verzeichnis der in den HB-Werkstätten bis 2001 produzierten Geschirrformen, das zugleich ein Werkverzeichnis Hedwig Bollhagens darstellt. Ergänzt wird es durch einen grossen Abbildungsteil und ein umfangreiches Markenverzeichnis mit grösstenteils unveröffentlichten Marken.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Kieser, A: Die chinesische Kunst
13,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die chinesische Kunst wird bestimmt von der Hierarchie von Material und Technik: Keramik, Lack, Skulptur und Textilien galten als Gebrauchshandwerk, zu den Künsten zählten Malerei und Kalligraphie. Aufgrund der besonderen Wertschätzung der Vergangenheit ist die exakte Reproduktion ein wichtiges künstlerisches Ziel. Der Band beleuchtet vor dem Hintergrund der historischen Abläufe die Entwicklung der Hauptgattungen zu ihrer jeweiligen Blütezeit. Themenkapitel erläutern die Verarbeitung spezifischer Materialien. Im Anhang: Zeittafel und Karte, ein Verzeichnis von Museen und Sammlungen sowie Erläuterungen von Umschrift und Aussprache des Chinesischen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot