Angebote zu "Kassel" (7 Treffer)

Alkor-edition Kassel Halevy Fromental - Die Jud...
121,40 €
Reduziert
115,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Edition : Piano Reduction/Vocal Score; Urtext EditionEditor : Leich-Galland, KarlBinding : paperboundInstrumentation : 2 Soprano solo, 4 Tenor solo, 7 Bass solo, Choir, Big OrchestraEnsemble / BesetzungPréfaceVorwortPrefaceIndex de scènes et numéros / Verzeichnis der Szenen und Nummern /Index of Scenes and numbersActe premier / Erster AktActe deuxième / Zweiter AktActe troisième / Dritter AktActe quatrième / Vierter AktActe cinquième / Fünfter Akt

Anbieter: Woodbrass.com
Stand: 29.04.2019
Zum Angebot
Alkor-edition Kassel Offenbach J. - Die Schone ...
59,10 €
Sale
56,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Opéra bouffe en trois actes.Edition : Piano Reduction/Vocal ScoreEditor : Didion, RobertBinding : paperboundInstrumentation : 5 Soprano solo, 6 Tenor solo, 2 Mezzo-soprano solo, Baritone solo, 2 Speaker, Mixed Choir: SSTTBB, OrchestraEnsemble / BesetzungPréfaceVorwortPrefaceIndex des scènes et numéros / Verzeichnis der Szenen und Nummern /Index of scenes and numbersOuvertureActe premier - L´oracle / Erster Akt - Das OrakelActe deuxième - Le jeu de L´oie / Zweiter Akt - Das GänsespielActe troisième - La galère de Vénus / Dritter Akt - Die Galeere derVenus

Anbieter: Woodbrass.com
Stand: 10.05.2019
Zum Angebot
Aral Nord-Deutschland
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ihr praktischer Regional-Atlas für den Norden! Der Aral Regional-Atlas Nord-Deutschland beinhaltet ein umfassend aktualisiertes Kartenwerk für Autofahrer. Mit detailliertem Verkehrsnetz, landschaftlich schönen Strecken, vielen Ortsteilen und ausgewählten Sehenswürdigkeiten. Die Kartographie umfasst die gesamte deutsche Küste von Borkum bis Usedom, reicht von Westerland bis Kassel und von Ahaus bis Eberswalde. Die Großräume Hamburg und Hannover sind zur besseren Übersicht noch detaillierter abgebildet. Neun Citypläne plus ihre wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Text und Bild ergänzen den kompakten Atlas. Ideal für die Reiseplanung für Beruf, Urlaub und Freizeit! Im Detail beinhaltet dieser Atlas folgendes: Aktuelles Kartenwerk im Großmaßstab 1:200 000; Bundesländer Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein; Verzeichnis über 20 000 Orte mit Postleitzahlen; Großraumkarten von Hamburg und Hannover im Maßstab 1:100 000; Citypläne mit touristischen Informationen von Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Lübeck, Osnabrück, Rostock, Schwerin, Stralsund; Autobahn-Übersicht Deutschland und eine Karte mit Landschaften in Nord-Deutschland.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Thüringer Eisenbahnstreckenlexikon 1846-1992
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Alles über Thüringens Eisenbahnstreckennetz. Eröffnung, Eigentümer, Streckenlänge, Schließung, Besonderheiten mit Kartenmaterial. Umrahmt von schönen, vielen farbigen Zeichnungen von Peter König. Mit kurzem Abriß der Thüringer Eisenbahngeschichte, Karten welche die Eisenbahngeschichte im Zeitraffer darstellt. 132 Seiten - mit 131 Abbildungen, darunter 1 schwarz-weiß Fotos, 28 Zeichnungen, 85 Tafeln und 16 Karten. Alles über Thüringens Eisenbahnstreckennetz. Eröffnung, Eigentümer, Streckenlänge, Schließung, Besonderheiten mit Kartenmaterial. Umrahmt von schönen, vielen farbigen Zeichnungen von Peter König. Mit kurzem Abriß der Thüringer Eisenbahngeschichte, Karten welche die Eisenbahngeschichte im Zeitraffer darstellt. Das Heft ´´Daten und Fakten´´ (ISBN 978-3-929000-24-5) ist im Lexikon eingearbeitet. Vorwort 1992: --- Thüringen bildete von altersher durch seine zentrale Lage ein wichtiges Durchgangsgebiet in den gegenseitigen Beziehungen der Völker im Osten, Westen, Norden und Süden. Uralte Völkerwege kreuzten sich im Thüringer Land, die sich im Laufe der Zeit zu bedeutenden Handelswegen entwickelten. Diese wiederum bildeten vielfach die Grundlage für die Linienführung der ab Mitte des 19. Jahrhunderts entstandenen Eisenbahnen. Der Verkehrsraum Thüringen wird dabei - ohne Rücksicht auf frühere oder derzeitige Staats- und Ländergrenzen - wie folgt begrenzt:Im Norden durch den Harzrand und die Wasserscheide zwischen Elbe und Weser,im Westen durch die Werra zwischen Witzenhausen und Niederhone, durch denRinggau und wiederum durch die Werra, Felda und Streu,? im Süden durch eine gedachte Linie von Mellrichstadt über die Gleichberge nachCoburg und Kronach,? im Osten durch die Rodach, die obere Saale, die Weida und die Weiße Elster bisGera und Zeitz, durch die Begrenzung des Thüringer Beckens ( 200m Isohypse) über Weißenfels und Querfurt bis zum BlankenheimerSattel. Dieser so begrenzte Verkehrsraum stellt eine fast kreisförmige Fläche dar, deren Mittelpunkt nahezu mit ERFURT zusammenfällt. In diesem Nachschlagewerk werden alle Eisenbahnstrecken und anschließende Streckenabschnitte des genannten Verkehrsraumes in chronologischer Reihenfolge ihrer Eröffnung mit vielen interessanten Einzelangaben aufgeführt.Zum schnelleren Auffinden der einzelnen Strecken wurde eine Kartenskizze beigefügt. Außerdem noch eine Zusammenstellung der verwendeten Abkürzungen sowie ein Verzeichnis zwischenzeitlich geänderter Bahnhofsnamen. Eine Ortsverzeichnis verweist auf die einzelnen Streckenabschnitte.Die staatlichen Eisenbahnen des Verkehrsraumes wurden seit Gründung der DR 1924 überwiegend von der Reichsbahndirektion Erfurt verwaltet. Ihre Verwaltungsgrenzen haben sich im Laufe der Jahre mehrfach geändert. Die wesentlichsten Änderungen betrafen im Osten den Raum um Gera, der bis 1951 und von 1955 bis 1976 der Rbd Dresden zugeordnet war. Im Norden gelangte die Strecke Blankenheim - Arenshausen mit anschließenden Nebenstrecken 1945 von der Rbd Kassel zur Rbd Erfurt und im Süden waren es die Strecken um Coburg, die 1945 an die Rbd Nürnberg übergingen. 1949 übernahm die DR auch rd. 300 km Kleinbahnen und Nebenbahnen von Privatbahngesellschaften in ihre Verwaltung.Als Stichtage des Nachschlagewerkes wurden der 1.5.1935 und der 1.5.1982, dem einhun-dertjähringen Bestehen der Rbd Erfurt, festgelegt. Die nach der Wiedervereinigung Deutschlands eingetretenen Veränderungen fanden bewußt noch keine Berücksichtigung. Da die verkehrspolitsche Umstrukturierung in den neuen Bundesländern gerade begonnen hat, sollen daraus resultierende Änderungen einem späteren Ergänzungswerk vorbehalten bleiben.Möge auch die eisenbahnhistorische und in dieser Form erstmals publizierte Arbeit das Interesse vieler Eisenbahn- und Heimatfreunde finden.Abschließend danke ich vielen Eisenbahnfreunden für ergänzende Zuarbeiten und dem Verlag, der mir die Gelegenheit zur Veröffentlichung geboten hat.Erfurt, im Juli 1992 Günter Fromm Vorwort 1996: --- Autor und Verlag verfolgten schon längere Zeit den Plan, den Eisenbahnfreunden eine historische Karte des Reichsbahndirektionsbezirkes Erfurt vorzustellen. Da dieser Bezirk im Laufe seiner 100-jährigen Entwicklung vielfachen territorialen Veränderungen unterlag, wurde ein Weg

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Die Netzkarten und Bezirkskarten der Deutschen ...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachschlagewerk - A 4 Quer, 72 Seiten, Taschenbuch, Nachdruck, Stand: 1. Oktober 1935 INHALT: Allgmeines Netzkarten Anschlußbezirkskarten Bezirksteilmonatskarten Ausgabe der Netz- und Bezirkskarten Rückgabe der Karten und Erstattung der Sicherheitsgebühr Erstattung von Fahrgeld für nicht ausgenutzte Karten Bezirkskarten für die Berliner Stadt-Ring-Vorortbahnen Netzkarte für den Hamburg-Altonaer Stadt- und Vorortverkehr Verzeichnis der aneinander anschließenden Karten A. Aneinander anschließende Netze B. Aneinander anschließende Bezirkskarten C. Bezirkskarten, die an Netzkarten anschließen Verzeichnis der Ausgabestellen: I. Netzkarten II. Bezirkskarten Übersichtskarten Netzkarten Netz 1 (Ostpreußen) Netz 2 (Ostpreußen-Berlin) Netz 3 (Schlesien) Netz 4 (Pommern-Grenzmark) Netz 5 (Sachsen) Netz 6 (Sachsen-Thüringen) Netz 7 (Thüringen-Hessen) Netz 8 (Nordbayern) Netz 9 (Südbayern) Netz 10 (Südwestdeutschland) Netz 11 (Frankfurt (Main)) Netz 12 (Rheinland) Netz 13 (Ruhrgebiet) Netz 14 (Niedersachsen) Netz 15 (Hamburg-Bremen) Netz 16 (Berlin) Netz 17 (Ostsee) Netz 18 (Leipzig) Netzkarten für die ganze Reichsbahn (ohne Übersichtskarte) Bezirkskarten Altona 101 (Nord) Altona 102 (West) Altona 103 (Süd) Altona 104 (Ost) Altona 105 (Mitte) Augsburg 121 (Augsburg I) Augsburg 122 (Augsburg II) Augsburg 123 (Kempten) Berlin 141 (Nord) Berlin 142 (Ost) Berlin 143 (Süd) Berlin 144 (West) Berlin 145 (Mitte) Berlin 146 (Nordwest) Berlin 147 (Nordost) Berlin 148 (Südost) Brelau 161 (Breslau West) Brelau 162 (Breslau Ost) Brelau 163 (Kirschberg (Riesengeb.)) Brelau 164 (Görlitz) Brelau 165 (Liegnitz) Dresden 181 (Dresden) Dresden 182 (Ostsachsen) Dresden 183 (Leipzig) Dresden 184 (Chemnitz) Dresden 185 (Vogtland) Dresden 186 (Leipzig-Halle) Dresden 187 (Mittleres Sachsen) Erfurt 201 (Mittelthüringen) Erfurt 202 (Ostthüringen) Erfurt 203 (Südthüringen) Erfurt 204 (Westthüringen) Erfurt 205 (Thüringen-Leipzig) Essen 221 (Ruhr/Münster) Essen 222 (Niederrhein) Essen 223 (Industriegebiet) Essen 224 (Dortmund-MGladbach) Essen 225 (Westfalen (Mitte)) Frankfurt (Main) 241 (Frankfurt (Main)) Frankfurt (Main) 242 (Westerwald) Frankfurt (Main) 243 (Oberhessen) Frankfurt (Main) 244 (Lahn) Frankfurt (Main) 245 (Gießen) Halle 261 (Halle (Saale)) Halle 262 (Niederlausitz) Halle 263 (Torgau) Halle 264 (Dessau) Hannover 281 (Hannover) Hannover 282 (Bremen) Hannover 283 (Bielefeld) Hannover 284 (Braunschweig) Hannover 285 (Magdeburg) Hannover 286 (Altmark) Karlsruhe 301 (Mannheim) Karlsruhe 302 (Karlsruhe) Karlsruhe 303 (Freiburg (Breisg.)) Karlsruhe 304 (Konstanz) Karlsruhe 305 (Heidelberg) Kassel 321 (Hessen-Kassel) Kassel 322 (Südhannover) Kassel 323 (Nordhausen) Kassel 324 (Kassel Ost) Kassel 325 (Westfalen Ost) Köln 341 (Rund um Köln) Köln 342 (Aachen-Wuppertal) Köln 343 (Mittelrhein) Köln 344 (Eifel) Königsberg 361 (Elbing) Königsberg 362 (Königsberg (Pr)) Königsberg 363 (Allenstein) Ludwigshafen 381 (Rheinpfalz) Mainz 401 (Rhein-Main) Mainz 402 (Rund um Mainz-Wiesbaden) Mainz 403 (Rund um Worms) München 421 (Süd) München 422 (Südost) München 423 (Nord) München 424 (Südwest) Münster 441 (Münster (Westf)) Münster 442 (Osnabrück) Münster 443 (Osnabrück-Bremen-Hannover) Münster 444 (Oldenburg) Nürnberg 461 (Unterfranken) Nürnberg 462 (Mittelfranken-Oberfranken) Nürnberg 463 (Mittelfranken-Oberpfalz) Nürnberg 464 (Drei Franken) Nürnberg 465 (Mittelfranken-Schwaben) Oppeln 501 (Oppeln-Oberschlesien) Osten 521 (Frankfurt (Oder)) Osten 522 (Glogau) Osten 523 (Landsberg (Warthe)) Osten 524 (Schneidemühl) Regensburg 541 (Donau) Regensburg 542 (Oberpfalz) Regensburg 543 (Oberfranken) Regensburg 544 (Bayerischer Wald) Saarbrücken 551 (Trier) Saarbrücken 552 (Saarbrücken) Schwerin 561 (Mecklenburg (Ost)) Schwerin 562 (Mecklenburg (West)) Stettin 581 (Mittelpommern Ost) Stettin 582 (Mittelpommern West) Stettin 583 (Ostpommern) Stettin 584 (Westpommern) Stuttgart 601 (Stuttgart) Stuttgart 602 (Reutlingen) Stuttgart 603 (Gmünd (Schwäbisch)) Stuttgart 604 (Heilbronn) Stuttgart 605 (Ulm) Wuppertal 641 (Dortmund-Köln) Wuppertal 642 (Düsseldorf-Siegen) Wuppertal 643 (Soest-Solingen) Wuppertal 644 (Süd-Westfalen) Bezirkskarten für die Berliner Stadt-Ring-Vorortbahnen Große Karte (ganzer Bereich) Kleine Karte (Stadt- u. Ringb. U. Nahzone) Netzkarte für den Hamburg-Altonaer Stadt- und Vorortverkehr

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Hundelshäuser Besonderheiten
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Zu diesem Titel: Das Buch lenkt die Aufmerksamkeit nicht nur auf die Gemeinde Hundelshausen, sondern ist darüber hinaus auch eine Art Heimatkunde für das Gebiet des Altkreises Witzenhausen. In ungewöhnlicher Weise erzählt der Verfasser nicht nur, sondern bemüht sich auch um Deutungen und die Einordnung in größere Zusammenhänge. Die große Geschichte spiegelt sich wider im Nahbereich und erfährt in kleinen Dingen ihre Konkretion. Persönlich bedeuten die Aufsätze einen Dank für die Fülle wertvoller Erlebnisse in mehr als zwei Jahrzehnten. Die Betrachtungen im einzelnen mögen dazu beitragen, dem schleichenden Gesichtsverlust der Dörfer und Landschaften entgegenzuwirken. Gustav Ohlendorf, geboren 1939 in Hannover, wuchs im Weserbergland und am Rand der Südheide auf. Seit einem Aufenthalt seiner hannoverschen Gymnasialklasse im Kaufunger Wald behielt er auch immer ein Interesse an Nordhessen. Nach dem Abitur studierte er zunächst Altphilologie und Philosophie in Tübingen, dann aber Theologie in Bielefeld, Wien und Göttingen. In Oberösterreich und in Hildesheim wurde er als Vikar eingesetzt und 1967 in Detern/Ostfriesland zum Pfarramt ordiniert. 1973 bis 1981 betreute er drei nach Göttingen eingemeindete Ortschaften und war anschließend in Oberkaufungen, mit Abordnungen nach Quentel und nach Wohra. Zuletzt arbeitete er 17 Jahre hindurch in Landgemeinden des Gelstertales bei Witzenhausen. Er lebt seit 2004 in Kassel. Aus dem Inhalt Hinführung Einleitung: Warum dieses Buch ... 9 Hundelshäuser als Historiker ... 10 Gründung des Dorfes Aus der Vorgeschichte ... 13 Der Name des Dorfes und die Gründung ...13 Besonders gelegen ... 14 Hintergrund Geopolitische Entwicklung ... 15 Politische Organisation ... 16 Weltliche und geistliche Macht ... 17 Die Schenkungsurkunde von 1111 ... 18 Immer wieder Notzeiten ... 19 Entwicklung zur Neuzeit ... 24 Verwaltungs- und Gebietsreform 1971 ... 25 Landgrafen und andere Obrigkeiten ... 26 Burgen in und um Hundelshausen Hundelshausen als Burgenort ... 29 Fränkische Turmburg ... 29 Die Gelsterburg ... 30 Die von Hundelshausen ... 30 Geschichte Rückerodes ... 31 Einige Burgen der Nachbarschaft ... 41 Wüstungen ... 44 Wertvolle Vorstadt ... 48 Das Dorf Wilhelm Busch: Das Brot ... 51 Die Struktur des Altdorfs ... 52 Vorgänger-Kirchen ... 54 Allerlei zur Linde ... 56 Die Mühlen ... 57 Dörflichkeit ... 61 Zwei Predigten auf Holz ... 62 Die Friedhöfe, die Friedhofshalle ... 63 Mal daran denken ... 66 Sinn für Denkmalschutz ... 68 Kasseler Straße als Entwicklungs-Strang ... 70 Hundelshausen im ´´Tausendjährigen Reich´´ ... 72 Bürgerhaus ... 78 Streit um Funkantennen ... 79 Von Einwohnern Sieben Lebensbilder ... 81 Grebe - Bürgermeister - Schulze - Ortsvorsteher ... 92 Familiennamen im Dorf ... 93 Necknamen der Dörfer ... 94 Hundelshausen Woinsrungen, Floischnäpfchen ... 94 Hundelshäuser Stolz ... 95 Neubürger ... 97 Ärzte ... 97 Hundelshausen und Juden ... 98 Pfarrer, von denen man noch spricht ... 99 Bildung, Vereine Bildung und ihre Orte ... 105 Erster und zweiter Kindergarten ... 108 Die Vereine ... 109 Fremdenverkehr ... 112 Natur und Wirtschaft Die Gelster ... 113 Fischen in Gelster und Mühlgraben ... 118 Forellenteiche ... 119 Grüner See ... 119 Von der Gips-Industrie ... 120 Reichtum erdgeschichtlicher Erscheinungen ... 121 Besonderheiten der Pflanzenwelt ... 133 Tiere im Dorf ... 136 Tiere der Gemarkung ... 138 Der Hirsch ... 139 Vögel ... 140 Besonderheit Uhu ... 143 Der Interessentenwald ... 144 Die Jagdgenossenschaft ... 145 Der besondere Förster ... 146 Eine kuriose Kommune ... 147 Das Handwerkerdorf ... 147 Körbe ... 148 Landwirtschaft ... 149 Obstbau ... 151 Gärten ... 152 Honigdorf Hundelshausen ... 152 Straßennamen und Flurnamen mit Deutungen ... 154 Verkehrsentwicklung Verkehrsmittel ... 159 Wasser und Strom ... 165 Abfall - Probleme ... 165 Kirchengemeinde Gemeinde im Wandel der Zeiten ... 167 Von Organisten ... 174 Vom Küster-Amt ... 175 Das Pfarrhaus ... 176 Frauen in der Gemeinde ... 179 Weltgebetstag der Frauen ... 179 Die heutige Kirche Die heutige Kirche, gebaut 1863-1867 ... 181 Die Kirchenfenster ... 185 Die Orgel ... 186 Der Kirchturm ... 188 Die Turmuhr ... 188 Glocken-Geschichten ... 189 Verzeichnis der Quellen ... 192 Bildnachweis ... 192

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Der Kampf um Nordthüringen im April 1945
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Jürgen Möller, Festeinband, 224 Seiten mit 92 Abbildungen, darunter 84 schwarz-weiß Fotos, 4 Tafeln und 4 Karten. +++ 2. bearbeitete Auflage 2010. Reihe: ´´Kriegsende in Mitteldeutschland 1945´´ Die Kampfhandlungen im Raum nördlich Mühlhausen-Langensalza und der Vorstoß des V. US Corps von der Werra durch die Landkreise Heiligenstadt, Worbis und Sondershausen zur Unstrut und weiter zur Saale. Ersetzt die 1. Auflage mit der ISBN 978-3-86777-146-7 ÜBER DAS BUCH: Das Buch ist der erste Band einer mehrteiligen Dokumentationsreihe des Autors, die sich mit der amerikanischen Besetzung Thüringens im Jahr 1945 befasst. Gegliedert in die Vormarschabschnitte der beteiligten Corps der US Army wird erstmals aus militärischer Sicht und unter Verwendung amerikanischer und deutscher Militärunterlagen sowie Zeitzeugenberichten der chronologische Ablauf der Besetzung bis zum Abzug der amerikanischen Truppen aus Mitteldeutschland detailliert nachvollzogen. Das erste Buch schildert einführend die militärische Lageentwicklung Ende März/Anfang April 1945 und die Situation nach der Besetzung des Raumes Mühlhausen - Langensalza durch die 3rd US Army zwischen dem 4. und 8. April 1945. Daran anknüpfend wird der Vormarsch des V. US Corps der 1st US Army aus dem Raum Kassel - Göttingen durch Teile des Eichsfelds, der Hainleite und des Kyffhäusergebirges bis zur Unstrut und Finne sowie der weitere Vorstoß zur Saale für den Zeitraum 8. - 12. April 1945 betrachtet. Dabei wird sich ausführlich mit der Besetzung der Städte Sondershausen und Bad Frankenhausen beschäftigt. Abschließend erfolgt eine kurze Betrachtung der amerikanischen Besatzungszeit bis zum Abzug der Amerikaner und der Eingliederung Thüringens in die Sowjetische Besatzungszone. INHALT: Die militärische Lageentwicklung auf Seiten der Alliierten bis Anfang April 1945 Die deutsche Front in Thüringen Anfang April 1945 Der Vorstoß des V. US Corps durch Nordthüringen Die amerikanische Besatzungszeit in Nordthüringen Die Gliederung der 3rd US Army während der Besetzung Mitteldeutschlands Die Gliederung der lst US Army während der Besetzung Mitteldeutschlands Die Gliederung der Amerikanischen Streitkräfte während der Besatzungszeit in Mitteldeutschland April/Mai 1945 Die Gliederung der Amerikanischen Streitkräfte während der Besatzungszeit in Mitteldeutschland Mai/Juni 1945 Epilog Anlagen Abkürzungs Verzeichnis Quellenverzeichnis Pressstimmen: Bad Langensalzaer Heimatbote vom 11.05.2010 NR.18/010 von Birgit Ludwig: Anfang April 1945 endete für die Region Bad Langensalza mit dem Einmarsch amerikanischer Truppen de facto der Zweite Weltkrieg. Einen Monat später war er mit der Kapitulation der-Nationalsozialistischen Machthaber in Berlin in ganz Europa vorbei. In die Erinnerung der Überlebenden hat er sich durch die unmittelbaren Schrecknisse von Nazidiktatur, Kriegshandlungen und deren Folgen - abermillionen Tote und Versehrte, Hunger, Krankheit, Obdachlosigkeit, Entwurzelung - unauslöschlich eingebrannt. Mittlerweile wächst in unserem Land bereits die vierte Nachkriegsgeneration heran, sind selbst jene, die in der bitteren Kriegszeit geboren wurden, oft schon Urgroßeltern. Die Erinnerung an die Ereignisse jener Zeit, deren Wiederholung mit aller Kraft unmöglich zu machen die Überlebenden einst schworen, werden immer schemenhafter, undeutlicher. Umso schwerer wiegt die Pflicht, das konkrete Wissen um jene Zeit in unserem kollektiven Gewissen aufzuheben, zu bewahren. Das klassische Medium dafür war und ist das Buch. Nachdem der Bad Langensalzaer Verlag Rockstuhl in den letzten Jahren mehrere Publikationen vorstellte, die u. a. die letzten Kriegstage in und um Langensalza beleuchteten, erschien dort unlängst das Buch ´´Der Kampf um Nordthüringen im April 1945´´ von Jürgen Möller, der auf mehr als 220 Seiten die Kampfhandlungen im Raum nördlich Mühlhausen-Langensalza und den Vorstoß des 5. US-Corps von der Werra durch die Eichsfeldkreise und Sondershausen zur Unstrut und weiter bis zur Saale dokumentiert. Möller eröffnet mit diesem Band eine mehrteilige Reihe von militärgeschichtlichen Abrissen zum Kriegsende in Thüringen. Im Unterschied zu den meisten der bisher erschienen Texte über das Kriegsende im Freistaat mit stark regionalem Charakter soll diese Reihe erstmalig systematisch und detailliert den Ablauf der amerikanischen Besetzung aus militärischer Sicht aufzeigen. Grundlage hierfür sind neben den wenigen zum Thema vorhandenen Unterlagen des Bundesarchivs die regional bislang kaum

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot