Angebote zu "Judith" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Verzeichnis einiger Verluste | Ungekürzte Lesun...
19,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Verzeichnis einiger VerlusteUngekürzte Lesung mit Bettina Hoppe und Wolfram KochAudio-CDvon Judith SchalanskyEAN: 9783742407221Inhalt: 6 Audio-CDsErscheinungsjahr: 2018Sprache: DeutschMaße: 144 x 125 x 20 mmLaufzeit: 458 MinutenAutor: Judith Sch

Anbieter: Rakuten
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Das kulinarische Erbe der Alpen - Dominik Flammer
8,88 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Wie kreiert man mit den getrockneten Blüten des Hufl attichs eine zart-duftende Sauce zum Grauvieh-Kalbsbraten? Und wie einen steirischen Kartoffelsalat mit gebratenen Bergkartoffeln der Sorte «Corne de gatte». Wo kriegt man die besten Keulen des Toggenburger Zickleins und welche Wildkräuter harmonieren mit dem zarten Fleisch des Sisteron-Lamms? «Das kulinarische Erbe der Alpen» begleitet mit diesem Rezeptbuch zum gleichnamigen Bestseller zehn Spitzenköchinnen und Spitzenköche des Alpenraums auf ihrer Reise von den althergebrachten Traditionen bis hin zur Umsetzung in die neue Terroir-Küche des Alpenraums. Das Kochbuch wird ergänzt durch Erzählungen über die Entwicklungen der Kochtraditionen und ein umfassendes Verzeichnis der wichtigsten Rezepte und der einfl ussreichsten Kochbücher der alpinen Ernährungs- und Kulinarikgeschichte. Mit Rezepten von Andreas Caminada, Michael Sicher, Bernhard Feichter, Jeremias Riezler, Freddy Christandl, Judith Baumann, Ulli Mair, Martin Real und anderen. - Das Kochbuch zum Erfolgstitel »Das kulinarische Erbe der Alpen« - 10 Spitzenköche stellen ihre Rezepte vor - Von althergebrachten Traditionen zur modernen Terroir-Küche - Mit einem Verzeichnis der wichtigsten Rezepte der alpinen Kulinarikgeschichte

Anbieter: reBuy
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Ortsnahes Fernsehen im Osten Deutschlands - Fun...
21,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2012, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Ortsnahes Fernsehen im Osten Deutschlands - Funkanalyse Ostdeutschland 2012, Titelzusatz: Mit einem vollständigen Verzeichnis aller ortsnahen TV-Sender Ostdeutschlands, Autor: Liljeberg, Holger // Krambeer, Sindy, Verlag: VISTAS Verlag // Zimmermann, Judith, u. Thomas K”hler GbR, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Fernsehen // Privatfernsehen // TV // Kommunikationswissenschaft // Deutschland // Ostdeutschland // Neue Bundesländer, Rubrik: Journalistik // Presse, Film, Funk, TV, Seiten: 283, Gewicht: 516 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Die Saar 1945-1955. La Sarre 1945-1955
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Frontmatter -- Inhalt -- Einleitung -- Geleitwort Landtagspräsident Albrecht Herold / Herold, Albrecht -- I. Die Saar zwischen Frankreich, Deutschland und Europa - La Sarre entre la France, l'Allemagne et l'Europe (1945-1954) -- Beiträge - Communications -- Die Saar zwischen Frankreich und Deutschland 1945-1947 / Hudemann, Rainer -- Robert Schuman et la Sarre (1948-1952) / Poidevin, Raymond -- Konrad Adenauer und die Saar / Schumacher, Winfried -- Aspekte französischer Saarpolitik aus britischer Sicht 1939-1950 / Timmermann, Heiner -- Grundzüge der anglo-amerikanischen Haltung zur Saarfrage 1946-1948 / Kerkhoff, Martin -- La Sarre et le Conseil de l'Europe 1949 - 1954 / Leuvrey, Bruno -- Das Saarstatut des Europarats Vorstoß in europäisches integrationspolitisches Neuland / Fischer, Per -- Zeitzeugenbeiträge - Témoignages -- Gilbert Grandval / Grandval, Bertrand -- De Gaulle et la Sarre / Maillard, Pierre -- Le facteur humain / Viard, Henri -- La dynamique réelle d'une politique / Laurent, Pierre -- Diskussion: Die Saar zwischen Frankreich, Deutschland und Europa Débat: La Sarre entre la France, l'Allemagne et l'Europe -- II. Politik und Wirtschaft - Politique et Economie -- Beiträge - Communications -- Bürokratische Entscheidungsfindung im politischen Raum / Heinen, Armin -- Entnazifizierung - Demokratisierung - "Entpreußung". Zum Spannungsverhältnis von französischer Kontrolle und saarländischer Eigenständigkeit / Möhler, Rainer -- Zeitzeugenbeiträge - Témoignages -- Zur Lage der Saarwirtschaft im deutsch-französischen Spannungsfeld / Hellwig, Fritz -- L'évolution de la production industrielle en Sarre de juillet 1945 à février 1949 / Denis, Albert -- Douze ans de coopération franco-sarroise dans l'industrie minière 1945-1957 / Dontot, Jacques -- Bilan du rattachement économique de la Sarre à la France / Robert, Jean -- Wirtschaftsgespräche in Paris 1954 / Blind, Adolf -- Johannes Hoffmann / Görgen, Hermann M. -- Diskussion - Débat -- III. Innenpolitik - Politique intérieure -- Beiträge - Communications -- Die Verfassung des Saarlandes: Politische Planung und politischer Erfolg Frankreichs / Sander, Michael -- Die Entwicklung der Parteien im Saarland 1945 bis 1955 nach französischen Quellen / Becker, Winfried -- Zeitzeugenbeiträge - Témoignages -- Die Volksabstimmung 1955 / Görgen, Hermann M. -- Kultur- und Hochschulpolitik an der Saar / Hübner, Heinz -- La Sarre des années 1950 ou l'impossible "retour à la normale" / Duroselle, Jean-Baptiste -- Die Deutsche Sozialdemokratische Partei / Wilhelm, Werner -- Das Saarland als Modellfall für die deutsche Einheit und die europäische Integration / Grandmontagne, Heinz -- Diskussion - Débat -- IV. Auf dem Weg zur Abstimmung - Vers le Référendum -- Beiträge - Communications -- Zwischen Bonn und Saarbrücken. Rheinland-pfälzische Saarpolitik 1947-1955 / Küppers, Heinrich -- Judith Hiiser Frankreich und die Saarabstimmung vom 23. Oktober 1955. Innen- und außenpolitische Problemstellungen zur Lösung der Saarfrage -- Separatisten - Nationalisten? Zum Abstimmungskampf 1955 / Hannig, Jürgen -- Politische Bewußtseinsbildung in Sonderregimen / Zenner, Maria -- Zeitzeugenbeiträge - Témoignage -- Massenmedien nach 1945 mit besonderem Blick auf die Volksbefragungszeit 1955 / Altmeyer, Klaus -- Diskussion - Débat -- Verzeichnis der Tagungsteilnehmer und Autoren - Liste des participants et auteurs -- Abkürzungen - Abréviations -- Personenregister - Index

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Judith Schalansky trifft Wilhelm Raabe
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Reden und Essays zu Wilhelm Raabe und Judith Schalansky, die 2018 den Wilhelm Raabe-Literaturpreis für "Verzeichnis einiger Verluste" erhielt.Ausgehend von verlorengegangenen Natur- und Kunstgegenständen wie einer verschwundenen Insel im Pazifik, dem Skelett eines Einhorns, dem abgerissenen Palast der Republik oder einer ausgestorbenen Tigerart entwirft Judith Schalansky ein - natürlich unvollständiges Verzeichnis - des Verschollenen und Verschwundenen. Das "Verzeichnis einiger Verluste" hat keine Gattungsbezeichnung, es bietet eine ganz neue Gattung an: die poetische Archivierung der verschwundenen Dinge, die auf diese Weise eine Wiederauferstehung in der Verwandlung erfahren: als literarische Erzählung. Es ist eine glückliche Verbindung: die Archive und Wunderkammern der jungen Berlinerin und des alten Braunschweigers Wilhelm Raabe.Mit Beiträgen von Judith Schalansky, Heike Gfrereis, Katrin Hillgruber, Jochen Luckhardt und Matthias Strässner.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Verzeichnis einiger Verluste
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind - mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Gerüchte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur- und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäß unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt. Die Protagonisten dieser Geschichten sind Figuren im Abseits, die gegen die Vergänglichkeit ankämpfen: ein alter Mann, der das Wissen der Menschheit in seinem Tessiner Garten hortet, ein Ruinenmaler, der die Vergangenheit erschafft, wie sie niemals war, die gealterte Greta Garbo, die durch Manhattan streift und sich fragt, wann genau sie wohl gestorben sein mag, und die Schriftstellerin Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichtslosigkeit der DDR aufspürt.So handelt dieses Buch gleichermaßen vom Suchen wie vom Finden, vom Verlieren wie vom Gewinnen und zeigt, dass der Unterschied zwischen An- und Abwesenheit womöglich marginal ist, solange es die Erinnerung gibt - und eine Literatur, die erfahrbar macht, wie nah Bewahren und Zerstören, Verlust und Schöpfung beieinanderliegen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Verzeichnis einiger Verluste
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind – mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Gerüchte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur- und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäss unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt. Die Protagonisten dieser Geschichten sind Figuren im Abseits, die gegen die Vergänglichkeit ankämpfen: ein alter Mann, der das Wissen der Menschheit in seinem Tessiner Garten hortet, ein Ruinenmaler, der die Vergangenheit erschafft, wie sie niemals war, die gealterte Greta Garbo, die durch Manhattan streift und sich fragt, wann genau sie wohl gestorben sein mag, und die Schriftstellerin Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichtslosigkeit der DDR aufspürt. So handelt dieses Buch gleichermassen vom Suchen wie vom Finden, vom Verlieren wie vom Gewinnen und zeigt, dass der Unterschied zwischen An- und Abwesenheit womöglich marginal ist, solange es die Erinnerung gibt – und eine Literatur, die erfahrbar macht, wie nah Bewahren und Zerstören, Verlust und Schöpfung beieinanderliegen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Verzeichnis einiger Verluste
26,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind - mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Gerüchte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur- und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäss unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt. Die Protagonisten dieser Geschichten sind Figuren im Abseits, die gegen die Vergänglichkeit ankämpfen: ein alter Mann, der das Wissen der Menschheit in seinem Tessiner Garten hortet, ein Ruinenmaler, der die Vergangenheit erschafft, wie sie niemals war, die gealterte Greta Garbo, die durch Manhattan streift und sich fragt, wann genau sie wohl gestorben sein mag, und die Schriftstellerin Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichtslosigkeit der DDR aufspürt. So handelt dieses Buch gleichermassen vom Suchen wie vom Finden, vom Verlieren wie vom Gewinnen und zeigt, dass der Unterschied zwischen An- und Abwesenheit womöglich marginal ist, solange es die Erinnerung gibt - und eine Literatur, die erfahrbar macht, wie nah Bewahren und Zerstören, Verlust und Schöpfung beieinanderliegen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Verzeichnis einiger Verluste
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind – mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Gerüchte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur- und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäß unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt. Die Protagonisten dieser Geschichten sind Figuren im Abseits, die gegen die Vergänglichkeit ankämpfen: ein alter Mann, der das Wissen der Menschheit in seinem Tessiner Garten hortet, ein Ruinenmaler, der die Vergangenheit erschafft, wie sie niemals war, die gealterte Greta Garbo, die durch Manhattan streift und sich fragt, wann genau sie wohl gestorben sein mag, und die Schriftstellerin Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichtslosigkeit der DDR aufspürt. So handelt dieses Buch gleichermaßen vom Suchen wie vom Finden, vom Verlieren wie vom Gewinnen und zeigt, dass der Unterschied zwischen An- und Abwesenheit womöglich marginal ist, solange es die Erinnerung gibt – und eine Literatur, die erfahrbar macht, wie nah Bewahren und Zerstören, Verlust und Schöpfung beieinanderliegen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot