Angebote zu "Erbrecht" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Notarielle Verzeichnisse in der Praxis
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Wo vererbt wird, gibt es Streit. Pflichtteilsberechtigte fühlen sich häufig vom Haupterben über die Vermögensverhältnisse des Verstorbenen getäuscht. Für Sie als Notar bedeutet das: Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie mit dem aufwändigen Erstellen von Nachlassverzeichnissen beauftragt werden, wird größer. "Viel Arbeit, wenig Geld" - das ist jetzt vorbei. Mit dem Handbuch "Notarielle Verzeichnisse in der Praxis" erstellen Sie ab sofort Nachlassverzeichnisse fehlerfrei und effizient! Jetzt Notarielle Verzeichnisse gewinnbringend erstellen! Notarielle Verzeichnisse: maximaler Ertrag statt lästige Pflichtaufgabe Das Bundesverfassungsgericht war 2016 sehr deutlich: Der Notar ist in aller Regel beim Notariellen Nachlassvereichnis dazu verpflichtet, Einsicht in die vollständigen Kontoauszüge und sonstigen Bankunterlagen für den Zehnjahreszeitraum zu nehmen oder eine Vollmacht des Auskunftsverpflichteten zur Anfrage bei der Bank einzuholen. Das war sicherlich nicht das, was die Notare hörenwollten. Da heißt es nun, aus der Not eine Tugend zu machen. Denn tatsächlich ist es möglich, die Erstellung eines notariellen Nachlassverzeichnisses so durchzuführen, dass am Ende doch noch ein lohnendes Geschäft für Sie daraus wird. Alles, was Sie über die Erstellung der Nachlassverzeichnisse wissen müssen - in einem praktischen Handbuch Das Praxishandbuch "Notarielle Verzeichnisse in der Praxis" ist einzigartig auf dem Deutschen Markt. Es ist das einzige Buch, das sich ausschließlich und vollumfassend der Thematik der notariellen Verzeichnisse widmet. Der Vorteil für Sie: Wenn Sie sich mit diesem ungeliebten Thema beschäftigen müssen, brauchen Sie nicht lange in den gängigen Standardwerken zum Erbrecht nach Hilfe zu suchen. Stattdessen reicht ein Griff ins Regal und Sie finden in "Notarielle Verzeichnisse in der Praxis" schnell alles, was Sie brauchen: Nießbrauchsverzeichnis Verzeichnis zur Erstellung des Anfangsvermögens bei Zugewinngemeinschaft Nachlassverzeichnis Vermögensverzeichnis des Vormunds, des Betreuers und des Pflegers Verzeichnis über Nachlassinventar Nachlassverzeichnis des Testamentsvollstreckers Schnell und fehlerfrei - so kann sich die Erstellung des Nachlassverzeichnisses für Sie lohnen So dringend notwendig eine Reform der herrschenden Rechtslage auch sein mag - sie wird in absehbarer Zeit nicht kommen. Deshalb heißt es jetzt: Das Beste aus der Situation machen! Mit dem einzigartigen Handbuch "Notarielle Verzeichnisse in der Praxis" gelingt Ihnen das. Sie werden ab sofort nicht nur Fälle dieser Art schneller bearbeiten, sondern auch mögliche Fehler vermeiden. So zeigen Sie vor Gericht, dass Sie dem Auskunftsanspruch des Klägers gerecht geworden sind und können den Fall schnell abschließen. Jetzt Nachlassverzeichnisse gewinnbringend erstellen!

Anbieter: buecher
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Notarielle Verzeichnisse in der Praxis
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Fax-Kurztext: Notarielle Verzeichnisse: maximaler Ertrag statt lästige Pflichtaufgabe Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden: Der Notar ist beim Notariellen Nachlassverzeichnis dazu verpflichtet, Einsicht in die vollständigen Kontoauszüge und sonstigen Bankunterlagen für den Zehnjahreszeitraum zu nehmen oder eine Vollmacht des Auskunftsverpflichteten zur Anfrage bei der Bank einzuholen. Da heißt es nun, aus der Not eine Tugend zu machen. Denn tatsächlich ist es möglich, die Erstellung eines notariellen Nachlassverzeichnisses so durchzuführen, dass am Ende doch noch ein lohnendes Geschäft für Sie daraus wird – mit dem Praxishandbuch „Notarielle Verzeichnisse in der Praxis“. Alles, was Sie über die Erstellung der Nachlassverzeichnisse wissen müssen – in einem praktischen Handbuch Es ist das einzige Buch, das sich ausschließlich und vollumfassend der Thematik der notariellen Verzeichnisse widmet. Sie werden ab sofort nicht nur Fälle dieser Art schneller bearbeiten, sondern auch mögliche Fehler vermeiden. So zeigen Sie vor Gericht, dass Sie dem Auskunftsanspruch des Klägers gerecht geworden sind und können den Fall schnell abschließen. Fax-Langtext: Notarielle Verzeichnisse: maximaler Ertrag statt lästige Pflichtaufgabe Das Bundesverfassungsgericht war 2016 sehr deutlich: Der Notar ist in aller Regel beim Notariellen Nachlassverzeichnis dazu verpflichtet, Einsicht in die vollständigen Kontoauszüge und sonstigen Bankunterlagen für den Zehnjahreszeitraum zu nehmen oder eine Vollmacht des Auskunftsverpflichteten zur Anfrage bei der Bank einzuholen. Das war sicherlich nicht das, was die Notare hören wollten. Da heißt es nun, aus der Not eine Tugend zu machen. Denn tatsächlich ist es möglich, die Erstellung eines notariellen Nachlassverzeichnisses so durchzuführen, dass am Ende doch noch ein lohnendes Geschäft für Sie daraus wird. Alles, was Sie über die Erstellung der Nachlassverzeichnisse wissen müssen – in einem praktischen Handbuch Das Praxishandbuch „Notarielle Verzeichnisse in der Praxis“ ist einzigartig auf dem Deutschen Markt. Es ist das einzige Buch, das sich ausschließlich und vollumfassend der Thematik der notariellen Verzeichnisse widmet. Der Vorteil für Sie: Wenn Sie sich mit diesem ungeliebten Thema beschäftigen müssen, brauchen Sie nicht lange in den gängigen Standardwerken zum Erbrecht nach Hilfe zu suchen. Stattdessen reicht ein Griff ins Regal und Sie finden in „Notarielle Verzeichnisse in der Praxis“ schnell alles, was Sie brauchen: " Nießbrauchsverzeichnis " Verzeichnis zur Erstellung des Anfangsvermögens bei Zugewinngemeinschaft " Nachlassverzeichnis " Vermögensverzeichnis des Vormunds, des Betreuers und des Pflegers " Verzeichnis über Nachlassinventar " Nachlassverzeichnis des Testamentsvollstreckers Schnell und fehlerfrei – so kann sich die Erstellung des Nachlassverzeichnisses für Sie lohnen So dringend notwendig eine Reform der herrschenden Rechtslage auch sein mag – sie wird in absehbarer Zeit nicht kommen. Deshalb heißt es jetzt: Das Beste aus der Situation machen! Mit dem einzigartigen Handbuch „Notarielle Verzeichnisse in der Praxis“ gelingt Ihnen das. Sie werden ab sofort nicht nur Fälle dieser Art schneller bearbeiten, sondern auch mögliche Fehler vermeiden. So zeigen Sie vor Gericht, dass Sie dem Auskunftsanspruch des Klägers gerecht geworden sind und können den Fall schnell abschließen. E-Mail-Text: Notarielle Verzeichnisse: maximaler Ertrag statt lästige Pflichtaufgabe Wo vererbt wird, gibt es Streit. Pflichtteilsberechtigte fühlen sich häufig vom Haupterben über die Vermögensverhältnisse des Verstorbenen getäuscht. Für Sie als Notar bedeutet das: Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie mit dem aufwändigen Erstellen von Nachlassverzeichnissen beauftragt werden, wird größer. „Viel Arbeit, wenig Geld“ – das ist jetzt vorbei. Mit dem Handbuch „Notarielle Verzeichnisse in der Praxis“ erstellen Sie ab sofort Nachlassverzeichnisse fehlerfrei und effizient! Jetzt Notarielle Verzeichnisse gewinnbringend erstellen! E-Mail-Betreffzeilen: Nur für Notare: So machen Sie aus einer ungeliebten Arbeit gutes Geld Notarielle Verzeichnisse – jetzt lukrativ statt lästig! Notarielle Verzeichnisse schneller, effizienter und gewinnbringender erstellen

Anbieter: Dodax
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Notarielle Verzeichnisse in der Praxis
84,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Fax-Kurztext: Notarielle Verzeichnisse: maximaler Ertrag statt lästige Pflichtaufgabe Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden: Der Notar ist beim Notariellen Nachlassverzeichnis dazu verpflichtet, Einsicht in die vollständigen Kontoauszüge und sonstigen Bankunterlagen für den Zehnjahreszeitraum zu nehmen oder eine Vollmacht des Auskunftsverpflichteten zur Anfrage bei der Bank einzuholen. Da heisst es nun, aus der Not eine Tugend zu machen. Denn tatsächlich ist es möglich, die Erstellung eines notariellen Nachlassverzeichnisses so durchzuführen, dass am Ende doch noch ein lohnendes Geschäft für Sie daraus wird – mit dem Praxishandbuch „Notarielle Verzeichnisse in der Praxis“. Alles, was Sie über die Erstellung der Nachlassverzeichnisse wissen müssen – in einem praktischen Handbuch Es ist das einzige Buch, das sich ausschliesslich und vollumfassend der Thematik der notariellen Verzeichnisse widmet. Sie werden ab sofort nicht nur Fälle dieser Art schneller bearbeiten, sondern auch mögliche Fehler vermeiden. So zeigen Sie vor Gericht, dass Sie dem Auskunftsanspruch des Klägers gerecht geworden sind und können den Fall schnell abschliessen. Fax-Langtext: Notarielle Verzeichnisse: maximaler Ertrag statt lästige Pflichtaufgabe Das Bundesverfassungsgericht war 2016 sehr deutlich: Der Notar ist in aller Regel beim Notariellen Nachlassverzeichnis dazu verpflichtet, Einsicht in die vollständigen Kontoauszüge und sonstigen Bankunterlagen für den Zehnjahreszeitraum zu nehmen oder eine Vollmacht des Auskunftsverpflichteten zur Anfrage bei der Bank einzuholen. Das war sicherlich nicht das, was die Notare hören wollten. Da heisst es nun, aus der Not eine Tugend zu machen. Denn tatsächlich ist es möglich, die Erstellung eines notariellen Nachlassverzeichnisses so durchzuführen, dass am Ende doch noch ein lohnendes Geschäft für Sie daraus wird. Alles, was Sie über die Erstellung der Nachlassverzeichnisse wissen müssen – in einem praktischen Handbuch Das Praxishandbuch „Notarielle Verzeichnisse in der Praxis“ ist einzigartig auf dem Deutschen Markt. Es ist das einzige Buch, das sich ausschliesslich und vollumfassend der Thematik der notariellen Verzeichnisse widmet. Der Vorteil für Sie: Wenn Sie sich mit diesem ungeliebten Thema beschäftigen müssen, brauchen Sie nicht lange in den gängigen Standardwerken zum Erbrecht nach Hilfe zu suchen. Stattdessen reicht ein Griff ins Regal und Sie finden in „Notarielle Verzeichnisse in der Praxis“ schnell alles, was Sie brauchen: ¿ Niessbrauchsverzeichnis ¿ Verzeichnis zur Erstellung des Anfangsvermögens bei Zugewinngemeinschaft ¿ Nachlassverzeichnis ¿ Vermögensverzeichnis des Vormunds, des Betreuers und des Pflegers ¿ Verzeichnis über Nachlassinventar ¿ Nachlassverzeichnis des Testamentsvollstreckers Schnell und fehlerfrei – so kann sich die Erstellung des Nachlassverzeichnisses für Sie lohnen So dringend notwendig eine Reform der herrschenden Rechtslage auch sein mag – sie wird in absehbarer Zeit nicht kommen. Deshalb heisst es jetzt: Das Beste aus der Situation machen! Mit dem einzigartigen Handbuch „Notarielle Verzeichnisse in der Praxis“ gelingt Ihnen das. Sie werden ab sofort nicht nur Fälle dieser Art schneller bearbeiten, sondern auch mögliche Fehler vermeiden. So zeigen Sie vor Gericht, dass Sie dem Auskunftsanspruch des Klägers gerecht geworden sind und können den Fall schnell abschliessen. E-Mail-Text: Notarielle Verzeichnisse: maximaler Ertrag statt lästige Pflichtaufgabe Wo vererbt wird, gibt es Streit. Pflichtteilsberechtigte fühlen sich häufig vom Haupterben über die Vermögensverhältnisse des Verstorbenen getäuscht. Für Sie als Notar bedeutet das: Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie mit dem aufwändigen Erstellen von Nachlassverzeichnissen beauftragt werden, wird grösser. „Viel Arbeit, wenig Geld“ – das ist jetzt vorbei. Mit dem Handbuch „Notarielle Verzeichnisse in der Praxis“ erstellen Sie ab sofort Nachlassverzeichnisse fehlerfrei und effizient! Jetzt Notarielle Verzeichnisse gewinnbringend erstellen! E-Mail-Betreffzeilen: Nur für Notare: So machen

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Beiträge zum Pommerschen Lehnrecht
214,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Frontmatter -- Vorrede -- Inhalts. Verzeichnis -- I. Allgemeine Grundsätze -- II. Lehn-Erbrecht -- III. Schulden. Gläubiger -- IV. Unwiderrufliche Veräusserungen -- V. Aufgebot und Subhastationen bei Lehnen ausser dem Lehngange -- VI. Aufhebung der Lehnrechte -- Register

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Notarielle Verzeichnisse in der Praxis
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Fax-Kurztext: Notarielle Verzeichnisse: maximaler Ertrag statt lästige Pflichtaufgabe Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden: Der Notar ist beim Notariellen Nachlassverzeichnis dazu verpflichtet, Einsicht in die vollständigen Kontoauszüge und sonstigen Bankunterlagen für den Zehnjahreszeitraum zu nehmen oder eine Vollmacht des Auskunftsverpflichteten zur Anfrage bei der Bank einzuholen. Da heißt es nun, aus der Not eine Tugend zu machen. Denn tatsächlich ist es möglich, die Erstellung eines notariellen Nachlassverzeichnisses so durchzuführen, dass am Ende doch noch ein lohnendes Geschäft für Sie daraus wird – mit dem Praxishandbuch „Notarielle Verzeichnisse in der Praxis“. Alles, was Sie über die Erstellung der Nachlassverzeichnisse wissen müssen – in einem praktischen Handbuch Es ist das einzige Buch, das sich ausschließlich und vollumfassend der Thematik der notariellen Verzeichnisse widmet. Sie werden ab sofort nicht nur Fälle dieser Art schneller bearbeiten, sondern auch mögliche Fehler vermeiden. So zeigen Sie vor Gericht, dass Sie dem Auskunftsanspruch des Klägers gerecht geworden sind und können den Fall schnell abschließen. Fax-Langtext: Notarielle Verzeichnisse: maximaler Ertrag statt lästige Pflichtaufgabe Das Bundesverfassungsgericht war 2016 sehr deutlich: Der Notar ist in aller Regel beim Notariellen Nachlassverzeichnis dazu verpflichtet, Einsicht in die vollständigen Kontoauszüge und sonstigen Bankunterlagen für den Zehnjahreszeitraum zu nehmen oder eine Vollmacht des Auskunftsverpflichteten zur Anfrage bei der Bank einzuholen. Das war sicherlich nicht das, was die Notare hören wollten. Da heißt es nun, aus der Not eine Tugend zu machen. Denn tatsächlich ist es möglich, die Erstellung eines notariellen Nachlassverzeichnisses so durchzuführen, dass am Ende doch noch ein lohnendes Geschäft für Sie daraus wird. Alles, was Sie über die Erstellung der Nachlassverzeichnisse wissen müssen – in einem praktischen Handbuch Das Praxishandbuch „Notarielle Verzeichnisse in der Praxis“ ist einzigartig auf dem Deutschen Markt. Es ist das einzige Buch, das sich ausschließlich und vollumfassend der Thematik der notariellen Verzeichnisse widmet. Der Vorteil für Sie: Wenn Sie sich mit diesem ungeliebten Thema beschäftigen müssen, brauchen Sie nicht lange in den gängigen Standardwerken zum Erbrecht nach Hilfe zu suchen. Stattdessen reicht ein Griff ins Regal und Sie finden in „Notarielle Verzeichnisse in der Praxis“ schnell alles, was Sie brauchen: ¿ Nießbrauchsverzeichnis ¿ Verzeichnis zur Erstellung des Anfangsvermögens bei Zugewinngemeinschaft ¿ Nachlassverzeichnis ¿ Vermögensverzeichnis des Vormunds, des Betreuers und des Pflegers ¿ Verzeichnis über Nachlassinventar ¿ Nachlassverzeichnis des Testamentsvollstreckers Schnell und fehlerfrei – so kann sich die Erstellung des Nachlassverzeichnisses für Sie lohnen So dringend notwendig eine Reform der herrschenden Rechtslage auch sein mag – sie wird in absehbarer Zeit nicht kommen. Deshalb heißt es jetzt: Das Beste aus der Situation machen! Mit dem einzigartigen Handbuch „Notarielle Verzeichnisse in der Praxis“ gelingt Ihnen das. Sie werden ab sofort nicht nur Fälle dieser Art schneller bearbeiten, sondern auch mögliche Fehler vermeiden. So zeigen Sie vor Gericht, dass Sie dem Auskunftsanspruch des Klägers gerecht geworden sind und können den Fall schnell abschließen. E-Mail-Text: Notarielle Verzeichnisse: maximaler Ertrag statt lästige Pflichtaufgabe Wo vererbt wird, gibt es Streit. Pflichtteilsberechtigte fühlen sich häufig vom Haupterben über die Vermögensverhältnisse des Verstorbenen getäuscht. Für Sie als Notar bedeutet das: Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie mit dem aufwändigen Erstellen von Nachlassverzeichnissen beauftragt werden, wird größer. „Viel Arbeit, wenig Geld“ – das ist jetzt vorbei. Mit dem Handbuch „Notarielle Verzeichnisse in der Praxis“ erstellen Sie ab sofort Nachlassverzeichnisse fehlerfrei und effizient! Jetzt Notarielle Verzeichnisse gewinnbringend erstellen! E-Mail-Betreffzeilen: Nur für Notare: So machen

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Beiträge zum Pommerschen Lehnrecht
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Frontmatter -- Vorrede -- Inhalts. Verzeichnis -- I. Allgemeine Grundsätze -- II. Lehn-Erbrecht -- III. Schulden. Gläubiger -- IV. Unwiderrufliche Veräußerungen -- V. Aufgebot und Subhastationen bei Lehnen außer dem Lehngange -- VI. Aufhebung der Lehnrechte -- Register

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot