Angebote zu "Bundesrepublik" (6 Treffer)

Verzeichnis der Arzte fur Anasthesiologie in de...
54,99 €
Angebot
42,49 € *
ggf. zzgl. Versand
(54,99 € / in stock)

Verzeichnis der Arzte fur Anasthesiologie in der Bundesrepublik Deutschland, Osterreich und der Schweiz:

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Verzeichnis der Facharzte fur Anaesthesiologie ...
38,49 € *
ggf. zzgl. Versand
(38,49 € / in stock)

Verzeichnis der Facharzte fur Anaesthesiologie in der Bundesrepublik Deutschland, Osterreich und der Schweiz:

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Verzeichnis der Chemischen und Lebensmittel- Un...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(13,99 € / in stock)

Verzeichnis der Chemischen und Lebensmittel- Untersuchungsämter in der Bundesrepublik Deutschland:

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Verzeichnis der Spezialbibliotheken in der Bund...
46,49 € *
ggf. zzgl. Versand
(46,49 € / in stock)

Verzeichnis der Spezialbibliotheken in der Bundesrepublik Deutschland einschlielich West-Berlin: Fritz Meyen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Rüdiger Bloemeke & Heinz-Günther Hartig - Londo...
34,90 €
Angebot
17,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Rüdiger Bloemeke • Heinz-Günther Hartig • Ulrich Schlieck • Richard Weize - London Records in Deutschland 1954-1974 216 Seiten, 259 x 208 mm, gebunden / Leinen mit Schutzumschlag Einleitung: Ein Label macht Geschichte 45 Künlster-Biografien Katalog-Verzeichnis mit Cover-Abbildungen: Die LONDON Singles: 1954-1974 Die A&M-Serie Die HICKORY-Serie Die LONDON-17 cm-EPs Die LONDON 25 cm-Langspielplatten Die LONDON 30 cm-Langspielplatten Index & Register Für Liebhaber amerikanischer Musik begannen Anfang der 50er Jahre bessere Zeiten. Endlich konnte man im kulturell verwüsteten Deutschland wieder Jazz und Pop von der anderen Seite des Atlantik hören. Eine der neuen Quellen war das LONDON-Label, das von der Hamburger Schallplatten-Firma Teldec ab 1954 vertrieben wurde. Es entwickelte sich zu einem Sammelbecken unterschiedlichster Musikstile aus der aktuellen Produktion US-amerikanischer Label. Was LONDON-Platten aber für die Nachkriegsjugend so wertvoll machte, war die Revolution des Rock ´n´ Roll, die auf Singles mit dem schwarz-goldenen Etikett ins Land kam. Bill Haley, Fats Domino, Little Richard, Chuck Berry, Jerry Lee Lewis, Carl Perkins, die Everly Brothers – mit ihnen brach in der Bundesrepublik das Goldene Zeitalter des Rock ´n´ Roll an. Mit der Schnulzen-Seligkeit der Adenauer-Zeit war es mit einem Schlag vorbei. Zur Vollständigkeit brauchte man neben dem LONDON-Label im Kinderzimmer nur noch Elvis Presley, der einen Vertrag mit der Konkurrenz RCA abgeschlossen hatte. Für die Elterngeneration begann damals ein aussichtsloser Kampf gegen die ´Negermusik´. In die tiefgreifenden Veränderungen in der hiesigen Kulturlandschaft gibt das ´LONDON-Label-Lexikon´ einen umfassenden Einblick: Die zeitgeschichtliche Aufarbeitung dieses Umbruchs reicht von den wirtschaftlichen Verbindungen der internationalen Musikindustrie bis zu den Entscheidungsträgern im Hintergrund, von den unterschiedlichen Musikstilen bis zu den wichtigsten Protagonisten in den Studios. Zum ersten Mal werden sämtliche Aufnahmen auf dem LONDON-Label in einer kommentierten Zusammenstellung aufgelistet. Nicht nur für den Sammler unersetzlich: Alle Bildhüllen der Singles und EPs sowie wichtige LP-Covers sind zusätzlich zu den Etiketten-Varianten farbig abgebildet und geben einen Eindruck vom damaligen Zeitgeschmack. Außerdem gelang es, wertvolle Dokumente und bisher unveröffentlichte historische Fotos für das ´LONDON-Label-Lexikon´ zusammenzutragen. So ergibt sich ein umfassender Rückblick auf zwei Dekaden der Musikrezeption in der Bundesrepublik, dessen Informationen von unschätzbarem Wert sind.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Wir tragen ein Licht durch die Nacht
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Anthologie Wir tragen ein Licht durch die Nacht. Gedichte aus der Welt des Bergmanns erschien im Sommer 1960 als Privatdruck; sie wurde anlässlich der 7. Generalversammlung der IG Bergbau, die vom 3. bis 8. Juli in Dortmund stattfand, an die Teilnehmer verteilt. In vier Abteilungen enthielt das 124 Seiten umfassende Bändchen - die Zitate in der Einleitung nicht mitgezählt - 81 Gedichte von 36 Autoren (unter ihnen zwei Frauen). Die meisten der darin Versammelten waren nur mit einem einzigen Text vertreten, andere - wie Otto Wohlgemuth (1884-1965) oder Paul Zech (1881-1946) - aber auch mit einer ganzen Anzahl. Am Ende war dem Band ein Verzeichnis angehängt, welches lexikonartig knappe Angaben über das Leben der Beiträger machte, über deren bislang erschienene Publikationen informierte und einschlägige Sekundärliteratur nannte. Obwohl die Anthologisten also einem einschlägigen Publikum eine Sammlung vorbildlicher Beispiele bergmännischer Lyrik aus dem 20. Jahrhundert vorlegen wollten, schienen sie doch nicht ganz sicher zu sein, dass die hier von ihnen Versammelten (noch) allgemein bekannt waren. Ihre Aufstellung machte - wie überhaupt das ganze Bändchen - fast den Eindruck eines Epitaphs (was in der bald einsetzenden Diskussion übrigens schnell bemerkt wurde und bald zu grundsätzlichen Auseinandersetzungen führte). Zwar war die Sammlung von den Bearbeitern in erster Linie als ein die Tradition bewahrendes Signal des Aufbruchs gemeint, in Wirklichkeit aber war es literarisch wie kulturpolitisch ein Abgesang. Pointiert gesagt: die Welt der Montanindustrie, welche in der sozialen Realität der Bundesrepublik Ende der 50er Jahre zu schwinden begann, wechselte hinüber in die symbolische Ordnung der ,Dichtung´. Diese Verwandlung wies - was damals gewiss niemand ahnte - in eine gar nicht so ferne Zukunft.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot